Attack on Titan Staffel 4: Starttermin der neuen Folgen verschoben? Das deutet darauf hin

Attack on Titan Staffel 4: Starttermin der neuen Folgen verschoben? Das deutet darauf hin
© Studio MAPPA

Im Herbst 2020 soll die letzte Staffel von Attack on Titan an den Start gehen. Jetzt könnte das große Finale allerdings auf unbestimmte Zeit nach hinten verlegt werden.

Schon seit mehreren Monaten fiebern Fans dem Ende von Attack on Titan entgegen. Die vierte und letzte Staffel der Anime-Serie soll ab Herbst 2020 im japanischen TV anlaufen und einige Wochen später vermutlich auch hierzulande im Stream verfügbar sein. Nun deutet ein unscheinbares Detail jedoch darauf hin, dass der Starttermin kurz vor knapp nach hinten verlegt wird.

- Anzeige -

Attack on Titan Staffel 4: Doch kein Start im Herbst 2020?

Wie unter anderem der Nutzer AIR_News01 auf Twitter vermeldet, wurde der Hinweis, dass die vierte Staffel von Attack on Titan im Herbst erscheint, nach über einem Jahr von der Webseite des Fernsehsenders NHK entfernt. Das könnte bedeuten, dass die neuen Episoden erst später ausgestrahlt werden, als ursprünglich geplant.

Auch wenn es noch keine offizielle Bestätigung diesbezüglich gibt, wäre es nicht unwahrscheinlich, dass wir uns noch ein wenig gedulden müssen. Immerhin steht der Herbst kurz bevor und wir haben bislang keine Infos zu einem genauen Starttermin der vierten Staffel bekommen. Die Fans sind davon sichtlich beunruhigt, wie sich in den Antworten des obigen Tweets erkennen lässt und rechnen mit einer späteren Ausstrahlung im November oder Dezember. Die dritte Staffel lief übrigens ab Juli 2018 im japanischen TV und ist hierzulande auf DVD und Blu-ray erhältlich.*

Auch interessant: Attack on Titan-Redakteur verrät, welche Charaktere von Anfang an sterben sollten

- Anzeige -

Serie wechselt Animationsstudio für finale Staffel

Mögliche Gründe für die Verschiebung der neuen Folgen lassen sich bislang nur mutmaßen. Die aktuelle Corona-Pandemie hat bereits bei mehreren Anime-Serien wie beispielsweise One Piece oder Detektiv Conan für Verzögerungen und Pausen gesorgt und könnte auch in diesem Fall dafür verantwortlich sein.

Darüber hinaus wurde für die vierte Staffel eine neue Produktionsstätte beauftragt. Während Studio Wit für die ersten drei Teile verantwortlich war, soll das große Finale von MAPPA animiert werden, die in der Vergangenheit unter anderem Serien wie Dororo, Kakegurui und Inuyashiki: Last Hero produziert haben. Im Zuge eines ersten Trailers könnt ihr einen kurzen Blick auf ihre Arbeit an der AOT-Fortsetzung werfen:

Mehr zum Thema

Über tobson 1037 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -