Anime Figuren zu sammeln ist eine besondere Art zu zeigen, dass man Fan von einem ganz bestimmten Werk ist. Sie strahlen nicht nur deine Liebe zu einem Anime, sondern auch Ästhetik aus. Besser gesagt: Sie sind ein wunderschönes Dekorationsobjekt.

Der Kauf dieser Figuren fällt aber selbst erfahrenen Sammlern noch schwer. Zu viele Plagiate und minderwertig verarbeitete Kopien treiben sich da draußen rum und werden besonders auf Shops wie Amazon massenweise verkauft. Enttarnen kann man solche Billigware nur schwer und wenn es mal zu Fehlkauf kommt, ist ein Umtausch fast unmöglich.

Deswegen wollen wir dir hier ein wenig helfen und dich beim Kauf beraten. Wir werden dir Tipps geben wie du die „Abzocker“ umgehen kannst und wie es sich ohne große Umstände shoppen lässt.

Wenn du ohne großes Blabla, direkt zu unseren Empfehlungen bzw. den Anime Figuren willst, dann klicke gerne auf Seite 2.

Was muss beachtet werden?

Es gibt tatsächlich sehr vieles, das beachtet werden muss. Auf Shops wie Amazon und eBay mehr, als auf speziellen Websites, die sich alleinig auf den Vertrieb hochwertiger Figuren fokussiert haben. Ein Beispiel von vielen wäre da figuya.com. Da aber die meisten am liebsten über Amazon shoppen, weil die Auswahl dort für gewöhnlich größer und der Versand schneller ist, werden wir dich diesbezüglich besonders beraten. Und keine Sorge, auch wenn wir dich erstmal mit den ganzen Tipps überrumpeln: Vieles erklärt sich sowieso von selbst und wenn du dich auch nur ein kleines Stück an unseren Leitfaden hältst, wird dir nichts leichter fallen, als der Erwerb einer guten Anime Figur.

Verschiedene Figuren-Typen

Unter den Anime Figuren wird grob in fünf Typen/Arten unterteilt, die auf dem internationalen Markt erhältlich sind.

Nendoroids sind überwiegend günstige Figuren, die zwar weniger realistisch, dafür aber umso süßer aussehen. Sie werden in einem einheitlichen Chibi-Look designet und sind meist nicht größer als 10 Zentimeter. Das besondere bei ihnen: Die verschiedenen Körperteile und sogar das Gesicht sind austauschbar und können durch mitgelieferte Bauteile ersetzt werden. So kann man dem Charakter einen ganz neue Pose oder einen neuen Gefühlszustand verpassen. Echte Nendoroids (manchmal auch nur „Nendos“ genannt) enthalten zudem alle eine aufgedruckte Nummer, womit ihre Echtheit bewiesen wird. Die speziellen Figuren fallen meist unter eine Preisklasse von 50€.

Neben den Nendoroids gibt es auch die weniger bekannten Nendoroid Petits, deren einziger Unterschied ist, dass sie keine 10, sondern meist nur 6 Zentimeter groß sind. Ihre Preisklasse fängt schon bei schlappen 15€ an. Oft werden dieses Miniatur-Figuren in Sets verkauft, sodass man gleich eine kleine Sammlung an Charakteren eines gewissen Anime hat.

Figmas sind Figuren, bei denen die Gelenke ebenfalls bewegbar, und die Körperteile leicht austauschbar sind. Im Gegensatz zu den Nendoroids, die eher einen kindlichen Stil der Charaktere vermitteln, wirken Figmas deutlich realer. Außerdem befinden sie sich in einer Größenordnung von 14 Zentimetern. Figmas wirken meist weniger qualitativ, als andere Figuren-Typen, da man bei ihnen, aufgrund ihrer wechselbaren Körperteile und den Gelenken, Nähte erkennen kann. Wenn das nicht stört, der wird mit diesen Figuren glücklich werden, wer aber keine Spielereien möchte und hart auf Realismus schwingt, der sollte sich nach passenderen Figuren umsehen. Figmas liegen oft in einer Preisklasse von 70 Euro.

Scales wurden dadurch bekannt, dass sie die hochwertigsten und realistischsten Figuren auf dem gesamten Anime-Markt sind. Wie der Name schon verrät orientiert sich dieser Typ an einem ganz bestimmten Maßstab. Die gängigsten Formate sind hierbei 1:6, 1:7 sowie 1:8, was ungefähr 24 Zentimetern entspricht. Das besondere bei Scales: Sie basieren oftmals auf dem Artwork eines Künstlers, was die Charaktere am Schluss umso qualitativer und detailreicher wirken lässt. Gute Scales fangen ab einem Preis von 140€ an und können bis in die fernen tausender schießen.

Prize-Figuren sind genauso wie Scales nicht beweglich und realistischer im Look, als die anderen Typen. Dabei ist der einzige Unterschied zu den Scales, die geringere Qualität bzw. Verarbeitung. Für Anfänger sind diese Figuren sehr zu empfehlen, da sie vergleichsweise günstig aber dennoch ausreichend sind. Sie sind eben das, was man unter einer klassischen Anime-Figur versteht: Ein schönes Sammlerstück mit emotionalem Wert.

Natürlich lässt sich nicht jede Figur in eine bestimmte Kategorie zuordnen, und besonders zwischen den Scale und Prize-Figuren lässt sich nicht immer differenzieren. Einen groben Überblick zum Thema Anime-Figuren verschaffen die verschiedenen Typen aber trotzdem.

Die richtigen Maße

Ein Punkt der oft von Anfängern missachtet wird und später zu ordentlichem Ärger führt, sind die Abmessungen der Figuren. Besonders, wenn man sich mehrere Figuren aus einer bestimmten Serie sammeln möchte, wird dieser Faktor noch wichtig. Als kleines Beispiel: Stell dir vor du erwirbst eine Naruto Figur, die dir unheimlich gut gefällt. Einige Wochen später kaufst du dir dann passend zu Naruto eine Sasuke Figur. Alles schön und gut. Doch als das Produkt ankommt fällt dir auf, die Sasuke Figur ist gute 10 cm größer und passt daher kein Stück neben Naruto, da dieser ihm gerade mal bis zu den Knien reicht. Nicht so schön, oder? Daher ganz wichtig: Achte auf die Maße!

Auf einer vertrauenswürdigen Shopseite werden immer die Maße der zu verkaufenden Figur angegeben. Das sieht dann in etwa so aus:
8 x 7 x 21 cm. Kurz und knapp bedeutet das nicht mehr als Länge x Breite x Höhe.

Der einzige relevante Faktor ist für uns aber die Höhe. Wenn ihr euch eine Figur kauft, erkundigt euch unbedingt über die Höhe und nehmt ein Lineal zur Hand um zu überprüfen, ob die gewünschte Figur eure Wunschmaße haben wird, solltet ihr schon Vorstellungen diesbezüglich haben.

Gut zu wissen ist vielleicht auch, das es bei vielen Anime Figuren einen Maßstab gibt. Dieser gibt für gewöhnlich an, wie groß die Figur im Vergleich zum originalen Anime Charakter ist. Einer de beliebtesten Maßstäbe ist 1:8.

Qualitative Anime Figuren kaufen: Fälschungen erkennen

Nun zur wichtigsten Frage, die dem einen oder anderen vielleicht noch große Ärgernis ersparen wird: Wie erkenne ich Fälschungen und billige Plagiate?

Zugegeben, es lässt sich im Vorfeld leider nur schwer feststellen, ob eine Figur ihrem Preis gerecht wird. Die Fälscher sind besser geworden; nicht umsonst fallen immer noch so viele auf die Billigware herein. Trotzdem können wir dir einige Tipps geben, welche die Chance auf einen ärgerlichen Fehlkauf drastisch verringern werden.

Tipps für den sicheren Kauf

  • Vergleiche die Preise. Liegt der Preis vielleicht in einem unrealistischen Bereich? Wird die selbe Figur bei anderen Händlern für deutlich mehr Geld verkauft? Dann kann es sein, dass du einem Abzocker auf der Spur bist.
  • Achte auf die Seriosität der Verkäufers oder Shops. Wenn er unter einem seltsamen Namen wie „No Name“ verkauft, ist vom Kauf abzuraten. Durchsuche seine Shopseite. Verkauft er noch weitere Artikel? Wie legitim sind seine anderen Produkte?
  • Sieh nach, ob die Figur bereits bewertet wurde und besonders wie sie bewertet wurde. Das lässt sich auf Seiten wie Amazon am besten überprüfen. Achte auch darauf, ob die Rezensionen seriös klingen. Zahlreiche Bewertungen in gebrochenem Deutsch werden niemals real sein.
  • Achte darauf, dass der Verkäufer dir mehrere Produktbilder aus verschiedenen Winkeln zur Verfügung stellt. Wenn er dir nur eine unscharfe Frontperspektive der Figur zeigen möchte, hat er höchstwahrscheinlich etwas zu verbergen.

Hersteller überprüfen

Diese ganzen Tipps, die wir dir eben gegeben haben, sind für gewöhnlich überflüssig, wenn man weiß, bei welchen Herstellern man unbeschwert kaufen kann. Erfahrene Sammler, haben stets bestimmte Hersteller im Auge, da du aber eventuell ein Anfänger bist und dich beim Kauf noch nicht so gut zurechtfindest, hier einige der seriösesten Hersteller:

  • Bandai
  • Megahouse
  • Banpresto
  • Sega
  • Kotobukiya
  • Tamashii Nations
  • Freeing 
  • Takara Tomy
  • Funko
  • Good Smile Company
  • Max Factory

Alle diese Hersteller sind große Firmen, die sich in der Animszene bereits einen Namen machen konnten und hohen Respekt genießen. Bei ihnen kannst du dir sicher sein, dass du nicht über den Tisch gezogen wirst. Natürlich gibt es noch weitere sichere Händler, aber die alle hier aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen.

Bandai ist einer der vertrauenswürdigsten Hersteller überhaupt.

Ein kleiner Geheimtipp noch, bevor du gleich das shoppen beginnst. Im Internet gibt es eine Art Datenbank nur zum Thema Anime Figuren – unter Sammlern bekannt als MyFigureCollection. Dort ist nahezu jede Figur, die auf dem internationalen Markt erhältlich ist, aufgelistet. Zu jeder Figur werden außerdem Informationen zum Hersteller, Preis und Erscheinungsdatum. Daneben findet man dort auch bei einigen Figuren ein Bootleg-Fotoalbum, worin man Bilder findet, die Fälschungen mit Originalen vergleicht. Sieh dich dort gerne mal um 🙂

Jetzt aber auf zur nächsten Seite! Dort findest du jede Menge Anime Figuren, die zu 100% echt und vor allem qualitativ sind.