Warum bekommen Anime-Charaktere Nasenbluten, wenn sie erregt sind?

Warum bekommen Anime-Charaktere Nasenbluten, wenn sie erregt sind?
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Wenn Anime-Charaktere in eine erotische Situation gelangen, kommt es nicht selten zu starkem Nasenbluten. Warum das so ist, erklären wir euch in diesem Artikel.

Wer zum ersten mal einen Anime sieht, der steht nicht selten vor einem Haufen voll Fragen. Die traditionell animierten Serien und Filme stammen aus Japan und bringen dadurch einige Stilmittel mit, die man im Ausland nur schwer versteht. Während sich manche Symboliken von selbst erklären, werfen andere nur Fragezeichen auf. Eine der größten Fragen ist seit Jahrzehnten: „Warum bluten Anime-Charaktere aus der Nase, wenn sie einer leicht bekleideten Frau begegnen?“

- Anzeige -

Auch interessant: 8 Klischees, die in fast jedem Shonen-Anime zu finden sind

Kopfkino sorgt für hohen Blutdruck

Die Antwort ist genauso simpel wie absurd. Wenn ein Charakter erregt wird und sein sexuelles Interesse steigt, dann steigt auch sein Blutdruck. Durch die Erhöhung des Blutdrucks, so die Idee dahinter, beginnt die Nase zu bluten. Das schnell-fließende Blut sucht sich praktisch den einfachsten Weg, aus dem Körper zu entweichen.

Es stimmt zwar, dass der Blutdruck von Menschen steigt, wenn sie sexuell erregt sind, im realen Leben kann dadurch jedoch kein Nasenbluten entstehen. Nur wer sich tatsächlich an der Nase verletzt, muss mit einer unschönen Sauerei rechnen. Die bloße Erregung versetzt eher tiefersitzende Körperteile in Wallung.

- Anzeige -

Das explosive Nasenbluten bei, vor allem männlichen Charakteren, wurde vermutlich vom Autor Yasuji Tanioka in seinem 70er Jahre-Manga „Yasuji no Mettameta Gaki Dou Kouza“ erfunden. Mittlerweile nutzt fast jeder Mangaka oder Anime-Produzent das komödiantische Stilmittel. Es ist wohl vor allem deswegen so beliebt geworden, weil es sexuelle Erregung darstellen kann, ohne die Grenzen der Kinderfreundlichkeit zu durchbrechen.

Das Nasenbluten ist schlussendlich nur eine weitere Art, Emotionen zu visualisieren. Anime arbeiten oft mit übertrieben dargestellten Emotionen. Alles ist lauter, schneller und aufbrausender als bei realen Serien und Filmen – so auch die körperlichen Reaktionen der Charaktere. Warum sich aber ausgerechnet dieses Klischee so weitläufig verbreitet hat, bleibt ein Rätsel.

Mehr zum Thema

Über albion 661 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -