One Piece: Ende von Ruffys Abenteuern? Verantwortliche geben Hinweis auf letzten Story-Arc

One Piece: Ende von Ruffys Abenteuern? Verantwortliche geben Hinweis auf letzten Story-Arc
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Wann One Piece enden wird, weiß aktuell noch niemand so genau. Nun wurde jedoch von offizieller Seite angedeutet, dass das große Finale näher rückt.

Mehr als 20 Jahre schon begleiten wir Ruffy und seine Freunde auf ihrer Reise quer über die Grandline. In dieser Zeit hat es die beliebte Manga-Serie auf stolze 986 Kapitel und zu Millionen von Fans aus aller Welt gebracht. Und die fragen sich derzeit mehr denn je, wann das Ende von One Piece anstehen wird. Ein Datum gibt es zwar noch nicht, dafür nun aber einen interessanten Hinweis auf den letzten Story-Arc, den die Verantwortlichen höchstpersönlich lieferten.

- Anzeige -

One Piece – Fans sollen sich auf das große Finale vorbereiten

In Japan erscheinen die aktuellen Kapitel des Mangas regelmäßig im Shonen Jump-Magazin. Die neueste Ausgabe beinhaltete allerdings noch eine spannende Werbeanzeige, die das große Finale von One Piece andeutet. Darin heißt es wie folgt:

„Jetzt ist es Zeit, um One Piece erneut zu lesen und sich auf den letzten Handlungsstrang in der Zukunft vorzubereiten.“

Wann der letzte Story-Arc starten soll und ob dieser gar näher bevorsteht als erwartet, lässt sich dem Text leider nicht entnehmen. Die Werbeanzeige bezieht sich aber offenbar auf die zehnte Ausgabe des One Piece-Magazins, welches demnächst erscheint und den Fans Tipps zum erneuten Lesen der Reihe geben soll.

- Anzeige -

Auch interessant: Neues Anime-Opening zeigt Strohhüte im Kampf gegen Kaido

Wann endet die Reise der Strohhut-Piraten?

Dass das Ende der Reise von Ruffy & Co. mittlerweile nicht mehr allzu weit entfernt ist, dürfte klar sein, doch wann in etwa können wir damit rechnen? Laut Aussage des Manga-Schöpfers Eiichiro Oda seien etwa 80% der Handlung abgeschlossen – One Piece würde er demnach gerne in 5 Jahren beenden.

Ob das letztendlich so hinhaut wie erhofft, ist fragwürdig. Immerhin gab Oda in der Vergangenheit bereits mehrere Zeitangaben preis, die immer wieder ergänzt werden mussten. Einer seiner Editoren zweifelte die jüngste Aussage ebenfalls an und rechnet mit einem späteren Ende der Serie. Die bevorstehenden Geschichten wären „einfach zu facettenreich, um sie innerhalb so kurzer Zeit abzuschließen“, wie Takuma Naito im September letzten Jahres erklärte.

Mehr zum Thema

Über tobson 1006 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -