Witchblade: Anime-Klassiker feiert deutsche Free-TV-Premiere

Witchblade: Anime-Klassiker feiert deutsche Free-TV-Premiere
© ProSieben Maxx

Nach mehr als 14 Jahren schaffen es Mutter und Tochter Amaha nun doch ins deutsche Fernsehen. ProSieben Maxx sicherte sich die Anime-Serie Witchblade und strahlt die ersten Folgen schon in diesem Monat aus.

Der Anime-Klassiker Witchblade, der bereits vor über einem Jahrzehnt in Japan ausgestrahlt wurde, kommt nun endlich auch nach Deutschland. Für die Free-TV-Premiere sicherte sich der Sender ProSieben Maxx die Rechte und zeigt die Serie ab dem 28. August. Neue Folgen sollen immer Freitags um 22 Uhr zu sehen sein.

- Anzeige -

Witchblade: Vom Comicbuch zur Anime-Serie

Witchblade basiert auf der gleichnamigen Comicbuchreihe von Top Cow Productions, die in den USA seit 1995 erscheint. Im Jahr 2006 entstand dann die 26-teilige Animationsserie, welche von Studio Gonzo produziert wurde und in Japan spielt.

Ein gewaltiges Erdbeben ließ einen großen Teil der Hauptstadt Tokio vor einigen Jahren versinken. Übrig geblieben ist nur eine kleine Insel mit dem Tokyo Tower. Im Epizentrum der Katastrophe tauchten damals Masane Amaha und ihre Tochter und Rihoko auf.

Auch interessant: Sailor Moon läuft endlich wieder im TV – Anime-Serie ab August bei Sixx

- Anzeige -

Jahre später kehren die beiden auf der Suche nach Arbeit in die ehemalige Metropole zurück und laufen dort dem neuen Amt für Fürsorge, genannt NSWF, in die Hände. Ihre vermeintlich prekären Lebensumstände sorgen dafür, dass Masane von den Beamten ins Gefängnis gesperrt wird und Tochter Rihoko ins Heim muss. Hinter dieser Entscheidung steht der ewig gütlich lächelnde „Vater“ Tatsuoki Furumizu, der die seltsame Organisation leitet.

Dank der Hilfe eines fremden Reporters gelingt Rihoko schließlich die Flucht. Auch ihrer Mutter gelingt der Ausbruch aus dem Gefängnis, während sie herausfindet, dass sie sich in eine mächtige Kreatur verwandeln kann. Ihre Fähigkeit ist das Witchblade, eine legendäre Waffe, der auch zwei machtvolle Organisation hinterhereifern.

Schon 2001 wurde Witchblade für Fernsehen adaptiert, jedoch als Live-Action-Serie. Diese trägt den Titel „Witchblade – Die Waffe der Götter“ und spielte genau wie die Comic-Vorlage in den USA. Im Mittelpunkt der Serie steht die Mordermittlerin Sara Pezzini.

Mehr zum Thema

Über tobson 1851 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -