Joyn: Lohnt sich das Abo für Anime-Fans?

Joyn: Lohnt sich das Abo für Anime-Fans?
© Joyn

Joyn ist ein recht junger Streamingdienst, der aus der Zusammenarbeit von ProSiebenSat1. und Discovery entstand. Kann das Angebot auch Anime-Fans überzeugen?

Anfang 2019 riefen die Medienkonzerne ProSiebenSat1. und Discovery ihre gemeinsame Streaming-Plattform Joyn ins Leben. Das Angebot ist breit gefächert und umfasst neben großen Hollywood-Blockbustern auch kleinere TV-Produktionen aus Deutschland. Dank der Integration des Eurosport Players lassen sich zudem sämtliche Sportveranstaltungen wie die UAE Fahrradtour oder Handball WM streamen.

- Anzeige -

Auch interessant: Von Magie & Abenteuern – Die 10 besten Animes für Kinder

Animes stehen bei Joyn hinten an

In einem Punkt kann Joyn leider nicht überzeugen. Animes sind auf der jungen Video on Demand-Plattform so gut wie kaum vertreten. Zwar werden beliebte Serien wie One Piece oder Sailor Moon aufgezählt, jedoch stehen diese nur mit wenigen Folgen zur Verfügung bereit, da es sich hierbei lediglich um das Angebot der Mediatheken von ProSieben Maxx und Sixx handelt.

Für Fans des japanischen Zeichentricks ist der Streamingdienst nicht gerade attraktiv. Dennoch kann sich ein Abo lohnen; besonders deshalb, weil ihr für 6,99 Euro pro Monat Zugriff über einen aus mehreren Fernsehsendern gebündelten Katalog bekommt. Die ersten 30 Tage sind wie bei Amazon Prime & Co. gratis.

- Anzeige -
© Joyn

Alternativen zu Joyn: Hier werden Anime-Fans fündig

Wer ausschließlich an Animes interessiert ist, sollte eher ein Abonnement bei Crunchyroll, Wakanim oder Anime on Demand in Betracht ziehen. Diese Anbieter sind auf japanische Zeichentrickserien spezialisiert und haben ein dementsprechend großes Portfolio. Natürlich bieten auch die Streaming-Riesen Netflix und Amazon Prime Video* viele sehenswerte, darunter teilweise sogar eigens produzierte Titel, an. Der Preis für eine Mitgliedschaft ist bei allen Diensten ähnlich hoch.

Mehr zum Thema

Über tobson 1611 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -