Illegale Download-Seite für Anime-Serien schließt – aber nicht, weil sie verboten ist

Illegale Download-Seite für Anime-Serien schließt - aber nicht, weil sie verboten ist
© Crunchyroll

Immer wieder werden illegale Streaming- und Download-Seiten geschlossen. Diesmal hat es die US-amerikanische Plattform HorribleSubs erwischt – doch nicht aus dem Grund, aus dem ihr denkt.

Obwohl seriöse Video on Demand-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video und Crunchyroll mittlerweile zahlreiche Animes in ihrem Programm anbieten, ist illegales Streaming beliebter denn je. Doch nicht nur das, auch Downloads und Torrents stehen hoch im Kurs. Nun hat jedoch einer der beliebtesten Vertreter aus den USA seine Pforten geschlossen. Den Grund dafür, hätten wohl nur die wenigsten erwartet.

- Anzeige -

Auch interessant: Die 3 besten legalen und kostenlosen Anime-Streamingdienste

Illegale Download-Seite schließt: Das ist der Grund

Die Webseite HorribleSubs war dafür bekannt, Downloads über Sharehoster und Torrents von lizenzierten Anime-Serien anzubieten. Besonders im englischsprachigen Raum wurde das Angebot von vielen Fans genutzt, weshalb HorribleSubs laut Alexa.com mit mehreren Millionen Besuchern pro Monat zu den 3.400 meistbesuchten Websites der Welt gehörte.

Verantwortlich für die Schließung seien laut Websitebetreiber allerdings keine Abmahnungen, sondern die aktuelle Coronavirus-Pandemie gewesen. COVID-19 habe das Team auf verschiedene Weise beeinflusst. So sei etwa die Verantwortung der Betreiber im Leben gewachsen, wodurch man nicht mehr so viel Zeit in das Projekt stecken konnte. Da die Sommer-Season vor Kurzem endete, sah man dies als einen guten Moment, um aufzuhören.

- Anzeige -

Ob das tatsächlich der einzige Grund dafür war, dass die Plattform nun geschlossen wurde, bleibt fragwürdig. Fest steht: Laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs aus dem Jahr 2017 ist der Betrieb und die Nutzung solcher Angebote rechtswidrig und kann mit hohen Geldstrafen geahndet werden.

Mehr zum Thema

Über tobson 1446 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -