Anime4You: Kostenlos online Anime-Serien im Stream sehen – legal oder nicht?

Anime4You: Kostenlos online Anime-Serien im Stream sehen - legal oder nicht?
© Netflix

Auf „Anime4You“ lassen sich beliebte Anime-Serien mit den neuesten Folgen kostenlos im Stream ansehen. Aber ist das überhaupt legal? Wir klären auf.

Wer im Netz nach einer kostenlosen Möglichkeit seine Lieblingsserie zu schauen sucht, wird meistens fündig. Video-Streaming-Portale bieten euch Links an, die auf verschiedene Quellen mit urheberrechtlich geschütztem Material führen. Besonders Anime-Serien und -Filme wie One Piece, Attack on Titan oder Death Note tauchen vermehrt bei derartigen Websites auf. Eines der bekanntesten Beispiele ist wohl Anime4You, eine Streaming-Seite, die zahlreiche der japanischen Zeichentrickproduktionen beherbergt.

 

Serien bei Anime4You ansehen – legal?

Anime4You und auch bekanntere Plattformen wie Burning-Series oder kinox.to hosten ihre Streams nicht selbst, sondern leiten nur weiter. Tatsächlich gehostet und damit öffentlich zu Verfügung gestellt, werden die Serien und Filme ausschließlich durch dritte Video-Portale. Damit speichert Anime4You auf den eigenen Servern keine Inhalte, sondern verweist lediglich zu solchen.

In Achtung solltet ihr euch trotzdem wägen, denn erlaubt ist die Nutzung der Seite damit noch lange nicht. Seit Ende April 2017 existiert nämlich ein Urteil des europäischen Gerichtshofs (EuGH), welches die bis dahin bestehende rechtliche Grauzone für Nutzer beim Streamen auf illegalen Portalen beseitigt. Fortan gilt: Wenn auf der Hand liegt, dass die vorliegenden Inhalte illegal sind, macht ihr euch strafbar und könnt dementsprechend rechtlich belangt werden.

Finger weg! – Das Programm von Anime4You macht keinen vertrauensvollen Eindruck

Welche legalen Alternativen gibt es?

Kostenloses Entertainment klingt zwar immer verlockend, ist aber nicht die feine Englische Art, welche ihr beim Streaming im Netz an den Tag legen solltet. Mal abgesehen davon, dass ihr mit der Nutzung von illegalen Portalen nicht nur den Erschaffern eurer Lieblings-Anime schadet, befindet sich auch eure Sicherheit in Gefahr. Da die angebotenen Inhalte auf erwähnten Internetseiten nicht überprüft werden, besteht ein hohes Risiko sich Schadcodes, Viren und Trojaner einzufangen – oder noch schlimmer: einen Brief vom Anwalt.

Glücklicherweise bietet das Internet unzählige Möglichkeiten an, mit denen ihr die gewünschten Inhalte auch sorgenfrei ansehen könnt. Im Anime-Bereich ist das zugegebenermaßen nicht immer einfach, doch große Streaming-Portale wie Netflix oder Amazon Prime Video besitzen bereits eine große Auswahl. Kostenlos und legal zugleich funktioniert natürlich auchmit diesen 3 Streaming-Diensten.

Über Shawn Fierce 450 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*