One Piece: Kein Drache? Das steckt wirklich hinter Kaidos Teufelsfrucht

One Piece: Kein Drache? Das steckt wirklich hinter Kaidos Teufelsfrucht
© Toei Animation / Eiichiro Oda

One Piece-Schöpfer Eiichiro Oda ist immer für eine Überraschung gut. In der Manga-Serie enthüllte er deshalb nun die Wahrheit über Kaidos Drachenform und ließ damit viele Fans verwundert zurück.

Lange spekulierten Fans darüber, welche Fähigkeiten der Piraten-Kaiser Kaido aus One Piece innehält. In den frühen Kapiteln des aktuellen Wano Kuni-Arcs erfuhren wir dann endlich, dass er sich in einen Drachen verwandeln kann. Doch, wie wir mittlerweile wissen, ist das ist nur die halbe Wahrheit, denn eigentlich basiert seine Teufelskraft auf einem ganz anderen Tier.

- Anzeige -

Auch interessant: One Piece – Die 20 beliebtesten Charaktere der Piraten-Saga

One Piece enthüllt überraschende Info zu Kaidos Teufelsfrucht

Vor kurzer Zeit erschien das 999. Kapitel des One Piece-Manga. Dieses lieferte einige spannende Details über die Vergangenheit von Ruffys Bruder Ace und enthüllte außerdem, welche Teufelsfrucht der mächtige Piraten-Kaiser Kaido einst gegessen hat.

Zur Verwunderung vieler Fans handelt es sich dabei nicht um die Drachenfrucht, sondern um eine antike Zoan, die sich Fisch-Fisch-Frucht nennt. Richtig gehört: Der Anführer der 100-Bestien-Piraten ist eigentlich ein Fisch.

- Anzeige -

Aber weshalb kann er sich dann in einen Drachen verwandeln? Um das zu verstehen, muss man sich mit der japanischen Mythologie befassen. Darin existiert nämlich eine Sage über einen Koi, der es schaffte, einen Fluss stromaufwärts zu bezwingen. Die Drachengötter waren so beeindruckt von seiner Leistung, dass sie den kleinen Fisch in einen mächtigen Drachen verwandelten.

Diese alte Geschichte lässt sich auch in der modernen Popkultur immer wieder finden. So stellt das schwache Pokémon Karpador, dessen zweite Entwicklung der blaue Drache Garados ist, beispielsweise eine bekannte Referenz dar.

Seine mystische Teufelsfrucht hat Kaido übrigens vor vielen Jahren von Big Mom bekommen. Offenbar ist das auch der große Gefallen, den er der Piraten-Kaiserin schuldet und auf den One Piece-Autor Eiichiro Oda schon im 907. Kapitel der Manga-Reihe* hingewiesen hat.

Mehr zum Thema

Über tobson 1851 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -