Manga-Tipp Sakamoto Days: Ein Killer kämpft im neuen Comedy-Hit um seinen Ruhestand

Manga-Tipp Sakamoto Days: Ein Killer kämpft im neuen Comedy-Hit um seinen Ruhestand
© Shueisha

Sakamoto Days ist einer der neuen Mangas, der es in die Ausgabe der Weekly Shonen Jump geschafft hat. Die actionreiche Comedy-Serie von Yuto Suzuki wird seit November 2020 in Japan mit Erfolg veröffentlicht.

In Japan erblicken tagtäglich neue Mangas das Licht der Welt. Während viele wieder in der Versenkung verschwinden, schaffen es einige andere über den großen Teich. Sakamoto Days ist so ein Manga, der gerade erst recht erfolgreich angelaufen ist. Die Serie von Yuto Suzuki wird seit November 2020 im Weekly Shonen Jump, dem erfolgreichsten Manga-Magazin Japans, publiziert.

- Anzeige -

Auch interessant: Chainsaw Man – Review: Denji mit den Kettensägenhänden

Darum geht es in Sakamoto Days

Der frühere Hitman Sakamoto hat sich seit kurzem zur Ruhe gesetzt. Er hat die Liebe seines Lebens gefunden, den Job an den Nagel gehängt, geheiratet und ist glücklicher Vater einer kleinen Tochter. Zusammen mit seiner Familie betreibt er einen Lebensmittelladen. Sein gutbürgerliches Leben bereitet Sakamoto große Freude, besonders das gute Essen seiner Frau. Er hat im Hitman-Ruhestand einige Kilos auf den Rippen angesetzt. Mit seinem früheren Ich hat er nur noch wenig zu tun. Eigentlich! Denn eines Tages erscheint der junge Shin in seinem Laden. Shin, ebenfalls Auftragsmörder, soll Sakamoto wieder auf die richtige Bahn und zu seinem alten Job zurückbringen. Sollte sich der Ex-Hitman weigern, muss Shin ihn töten. Der merkt allerdings schnell, dass Sakamoto trotz Übergewicht noch einiges auf dem Kasten hat und zurecht einer der besten Auftragskiller war.

Die Geschichte von Sakamoto Days erinnert stark an Yakuza goes Hausmann. Der Manga rund um das Mafia-Mitglied im Ruhestand begeistert bereits Millionen Leser, Netflix veröffentlichte im April dazu den Anime. Auch wenn Sakamoto Days sowohl in Punkto Humor als auch Zeichenstil nicht mit Yakuza goes Hausmann mithalten kann, ist es doch einen Blick wert. Denn wenn der unscheinbar wirkende Sakamoto den gut bestückten, versteckten Waffenraum unter seinem Lebensmittelladen betritt, ist Action vorprogrammiert. Der Manga könnte zukünftig noch für gute Unterhaltung sorgen.

- Anzeige -

Simultan zur japanischen Veröffentlichung erscheint Sakamoto Days auf Englisch bei Manga Plus. Ihr könnt dort kostenlos die ersten Kapitel lesen. Eine deutsche Veröffentlichung steht bisher nicht fest.

Mehr zum Thema

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -