Dragon Ball Z: Kakarot – Kartenmodus mit Multiplayer ab sofort spielbar

Dragon Ball Z: Kakarot - Kartenmodus mit Multiplayer ab sofort spielbar
© Bandai Namco Entertainment

In Dragon Ball Z: Kakarot könnt ihr eure Helden jetzt im Kartemodus gegeneinander ankämpfen lassen. Dieser ist Teil eines kostenlosen Updates, das vor wenigen Tagen erschienen ist.

Der Publisher Bandai Namco Entertainment und die Entwickler von Cyber Connect 2 haben am 28. Oktober ein kostenloses Update für Dragon Ball Z: Kakarot veröffentlicht, welches einen neuen Spielmodus in das Action-RPG integriert. Der sogenannte „Card Warriors Modus“ lässt euch die Helden und Schurken des Anime-Universums als Karten sammeln und mit diesen in strategischen Duellen gegeneinander antreten.

- Anzeige -

Dragon Ball Z: Kakarot – Kämpfen wie in Yu-Gi-Oh!

Das Minispiel enthält insgesamt drei unterschiedliche Modi:

  • Casual Mode – Hier können Spieler in zufälligen Matches gegeneinander antreten, ohne dass sich die Platzierung dabei verändert
  • Ranking Battle Mode – Für alle, die eine größere Herausforderung suchen, beeinflusst in diesem Modus der Sieg oder die Niederlage den Rang.
  • Tournament Battle – Ein monatliches Event, in dem Spieler in drei gegnerische Teams eingeteilt werden. Das beste Team erhält exklusive Belohnungen.

Um zu gewinnen, müssen die Lebenspunkte des gegnerischen Anführers auf Null reduziert werden. Das funktioniert, indem ihr eure Kartendecks effektiv und strategisch einsetzt – wie in Yu-Gi-Oh! oder Hearthstone eben.

Falls ihr das Grundspiel noch nicht besitzt, könnt ihr dieses reduziert auf Amazon* für PlayStation 4, Xbox One und den PC erwerben. Die Erweiterung „Eine neue Macht erwacht – Teil 2“ erscheint im Herbst und erweitert Dragon Ball Z: Kakarot um einige spannende Inhalte. So sollt ihr darin unter anderem gegen Golden Freezer kämpfen und die mächtige Super Saiyajin Blue-Verwandlung erlernen können.

- Anzeige -

Mehr zum Thema

Über tobson 2234 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -