Dragon Ball Super: Warum sind die Saiyajins aus Universum 6 so mächtig?

Dragon Ball Super: Warum sind die Saiyajins aus Universum 6 so mächtig?
© Shueisha / Toei Animation

Die Saiyajins von Universum 6 sind zwar noch nicht ganz so stark wie Son Goku und Vegeta, lernen aber deutlich schneller dazu. Wie kann das sein?

Mit dem Konzept von mehreren Universen in Dragon Ball Super brachte Serienschöpfer Akira Toriyama auch die Möglichkeit neuer Saiyajins in die Handlung ein. Diese stammen aus Universum 6, der Spiegelwelt von Universum 7, und nahmen unter anderem sogar am großen Turnier der Kraft teil. Dabei konnten sie sich gegen viele ihrer Gegner behaupten und teilweise sogar mit Son Goku und Vegeta mithalten, obwohl sie viel weniger trainiert haben. Doch wie ist das möglich?

- Anzeige -
- Anzeige -

Dragon Ball Super: Die Evolution ist schuld

Im Gegensatz zu ihren wilden Volksgenossen, sind die Saiyajins des sechsten Universums deutlich weniger kampfeslustig und auch nicht daran interessiert, andere Spezies auszulöschen. Stattdessen leben sie in harmonischer Gemeinschaft auf dem Planeten Sadala, der von dem gleichnamigen König regiert wird. Krieg führen sie dort nur selten und wenn doch, dann meistens zur Verteidigung.

Auch interessant: Dragon Ball – Was ist eigentlich mit Lunch passiert?

Schwach sind sie aber trotzdem nicht. Cabba, Caulifla und Kale, welche zu den fähigsten Kriegern ihrer Rasse gehören, waren bereits bevor sie auf Son Goku und Vegeta trafen, ziemlich kampferprobt. Als sie dann von der Super-Saiyajin-Verwandlung erfuhren, benötigten sie nur kurze Zeit sowie das „richtige Gefühl“, um diese zu erlernen. Son Goku hingegen hat dafür jahrelanges Training und unzählige Kämpfe mit mächtigen Gegnern gebraucht.

- Anzeige -

Wie die englische Webseite ScreenRant schreibt, könnte die hohe Lernfähigkeit der Saiyajins aus Universum 6 evolutionsbedingte Ursachen haben. Denn wie wir wissen, besitzen Cabba, Caulifla und Kale von ihrer Geburt an keinen Schwanz, ganz anders als Son Goku, Vegeta und auch Broly aus dem neuesten Kinofilm, die sich ihn erst selbst entfernen mussten. Wie Cabba in der Anime-Serie verrät, ist dieser bei ihnen im Laufe der Evolution verschwunden. Das lässt darauf schließen, dass die Universum-6-Saiyajins bereits weiterentwickelter sind und dementsprechend weniger Schwierigkeiten haben, sich in den Super-Saiyajin und die darauffolgenden Transformationen zu verwandeln.

Aber warum hat dann vorher niemand den Super-Saiyajin erlernt? Das dürfte daran liegen, dass die Krieger von Universum 6 nie davon gehört haben. Immerhin gibt es die Legende des legendären Super-Saiyajin dort nicht und wie soll man sich in etwas verwandeln, von dem man gar nicht weiß, dass es existiert?

Mehr zum Thema

Über tobson 1101 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -