Western-Action im Anime-Look: ProSieben Maxx zeigt Trigun

Western-Action im Anime-Look: ProSieben Maxx zeigt Trigun
© ProSieben Maxx

Western-Fans aufgepasst: ProSieben Maxx bringt mit Trigun kommendes Jahr den Revolverhelden Vash ins Fernsehen, der in der Anime-Serie apokalyptisch spannende Abenteuer erlebt.

Vor über 20 Jahren legte Yasuhiro Nightow mit seiner Manga-Reihe Trigun den Grundstein für einen Anime-Klassiker, den in Deutschland heute nur Wenige kennen. Dabei ist die Serie, die verschiedene Genres wie Science-Fiction, Abenteuer und Western miteinander vereint, im Netz ziemlich gut bewertet. Vermutlich aus diesem Grund soll Anfang des nächsten Jahres auch ein Remake erscheinen.

Passend dazu zeigt der TV-Sender ProSieben Maxx die originale Serie ab dem 2. Januar 2023 erstmals im deutschen Fernsehen. Im Rahmen der Premiere werden alle 26 Folgen von Montag bis Freitag ab 18 Uhr mit deutscher Vertonung ausgestrahlt. Anschließend stehen diese für einen begrenzten Zeitraum auch in der Online-Mediathek des Senders zur Verfügung bereit.

Trigun: Darum geht es im Anime-Klassiker

Auf dem Wüstenplaneten Gunsmoke führen die Menschen ein karges Leben. Von der hochmodernen Technologie aus vergangenen Zeiten ist nicht mehr viel übrig geblieben und so gleicht dieser Ort eher dem Wilden Westen. Einer der fähigsten Revolverhelden ist der gesuchte „Vash the Stampede“.

Wo dieser Name fällt, machen sich Angst und Schrecken breit. Auf seinen Kopf sind 60.000.000.000 Double-Dollar ausgesetzt, da er eigenhändig die Millionenstadt July vernichtet haben soll. Um ihn zu fassen, werden zwei Versicherungsagentinnen ausgesandt. Doch als sie den berüchtigten Vash treffen, ergibt sich ihnen ein ganz anderes Bild als erwartet.

Mehr zum Thema

Über tobson 2742 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*