Vegeta enttäuscht in Dragon Ball Super erneut, besiegelt ist sein Schicksal aber noch nicht

Vegeta enttäuscht in Dragon Ball Super erneut, besiegelt ist sein Schicksal aber noch nicht
© Akira Toriyama / Shueisha / Toei Animation

Vegeta ist der ewige Verlierer in Dragon Ball und auch das neueste Manga-Kapitel lässt ihn nicht gerade gut dastehen. Aber noch gibt es Hoffnung für den Prinz der Saiyajin.

Im Universum der Anime- und Manga-Serie Dragon Ball existieren viele ungeschriebene Regeln und Gesetze. Eines davon besagt, dass Vegeta – egal wie sehr er sich anstrengt, niemals seinen Rivalen Son Goku übertreffen wird. Mit der Veröffentlichung des letzten Manga-Kapitels wurde die Annahme der Existenz einer solchen Regel erneut bestätigt, zumindest glauben das viele Fans.

- Anzeige -

Vegeta muss in Dragon Ball Super wohl wieder an Son Goku übergeben

Was ist eigentlich passiert? Nachdem Vegeta letzten Monat eine neue Form enthüllte, die er vom Gott der Zerstörung Beerus beigebracht bekam, war die Freude unter den Fans groß. Endlich hat der Prinz der Saiyajin eine eigene Technik, die mit Son Gokus Ultra Instinct mithalten kann und offenbar sehr mächtig ist. Doch lange sollte die Euphorie nicht halten, denn schon im 75. Manga-Kapitel, welches diesen Mittwoch erschien, wendet sich das Blatt wieder.

So heizt Vegeta seinem Gegner Granolah, dem Antagonisten des aktuellen Handlungsstrangs, erst ordentlich ein, wird, als der seine Spezialfähigkeit auspackt, letztlich dann aber doch wieder zu Boden befördert. Im Netz erntet er dafür viel Spott und Häme, am meisten jedoch enttäuschte Reaktionen:

- Anzeige -

Kein Wunder, immerhin schien es beinahe so, als wäre der Flucht gebrochen; als wäre Son Goku einmal derjenige, der seinem Rivalen nur bei dessen Triumph über einen vermeintlich unbesiegbaren Bösewicht zuschauen darf. Vegeta hätte zum ersten Mal das Universum selbst retten und der Held des Tages sein können. Jetzt deutet alles daraufhin, dass der gutmütige Protagonist wieder diesen Job übernimmt.

Noch besteht Hoffnung für den Saiyajin-Prinzen

Ganz verloren hat Vegeta noch nicht. Aktuell liegt er zwar bewegungsfähig am Boden, doch vielleicht gelingt es ihm, sich wieder aufzurappeln und sogar weiterzukämpfen. Eventuell nutzt er dabei auch die letzte verbliebene Senzu-Bohne, um seine Kräfte zu regenerieren.

Wie wir wissen, ist der stolze Saiyajin ein Krieger, der eigentlich nie aufgibt und insofern es körperlich funktioniert, stets weiterkämpft. Hinzu kommt, dass die Fans ihn kürzlich erstmals in einer offiziellen Umfrage zum neuen Serienfavoriten gewählt haben. Ein Comeback im nächsten oder einem der darauffolgenden Kapitel könnte also möglich sein, zumindest dann, wenn sich Dragon Ball-Schöpfer Akira Toriyama überwindet, sein altbewährtes Storytelling endlich zu ändern.

Mehr zum Thema

Über tobson 1712 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -