Pokémon Schwert & Schild: Gigadynamax-Relaxo für kurze Zeit verfügbar! So fangt ihr es

Pokémon Schwert & Schild: Gigadynamax-Relaxo für kurze Zeit verfügbar! So fangt ihr es
© The Pokémon Company

In einem neuen Trailer stellt The Pokémon Company das faule Gigadynamax-Relaxo vor, welches ihr gegen Dezember in Pokémon Schwert und Schild fangen könnt.

Pokémon Schwert & Schild kommt bei den Fans sehr gut an und ist ein wahrer Kassenschlager. Das hat das Switch-Spiel nicht zuletzt seinem neuen Feature, den Dyna-Raids zu verdanken, in denen ihr starke Riesen-Pokémon fangen könnt. Ab Dezember erwartet euch darin ein neues Monster: Gigadynamax-Relaxo.

 

Pokémon Schwert & Schild: Relaxo wird noch dicker – und fauler

Das gigantische Relaxo wird allerdings nur für begrenzte Zeit verfügbar sein. Demnach ist das Pokémon nur vom 4. Dezember 2019 bis Anfang Januar 2020 in den Dyna-Raids in der Naturzone anzutreffen.

Damit ihr es finden könnt, benötigt ihr eine Internetverbindung, mit der eure Switch verbunden sein muss. Nur dann trefft ihr auch auf die neuesten Pokémon in der Naturzone.

Alternativ erübrigt sich noch die Möglichkeit, ein manuelles Update durchzuführen. Geht dafür mit X ins Menü, wählt die Option „Geheimgeschenk“ und anschließend „Neuigkeiten aus der Naturzone erhalten“.

 

Welche Fähigkeiten besitzt Gigadynamax-Relaxo?

Gigadynamax-Relaxo verfügt in Pokémon Schwert und Schild über die einzigartige Spezial-Attacke Giga-Recyling. Diese verursacht nicht nur Schaden, sondern stellt von Relaxo und allen anderen Pokémon in eurem Team verbrauchte Beeren wieder her.

Zwar bewegt sich Relaxo im Kampf kaum, macht aber viel Schaden, wenn es seinen Oberkörper nach oben stemmt und mit Armen und Beinen um sich schlägt. Durch die Gigadynamaxierung ist das Saatgut, das in seinem Bauch hing, mit gewachsen, sodass Relaxo nun mit Gras bedeckt ist und sich auf seinem Bauch ein riesiger Baum mit Beeren befindet. Die Beeren können im Kampf sogar gegessen werden.

Mehr zum Thema

Über Shawn Fierce 685 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*