Pokémon Legends: Arceus – Nintendo kündigt Open-World-Rollenspiel für die Switch an

Pokémon Legends: Arceus - Nintendo kündigt Open-World-Rollenspiel für die Switch an
© The Pokémon Company

Nintendo und die Entwickler von GameFreak bringen mit Pokémon Legends: Arceus das erste Open-World-Rollenspiel zum Monster-Franchise auf die Switch. Der Release liegt bereits in greifbarer Nähe.

Neben den Remakes von Pokémon Diamant und Perl hat Nintendo während des Pokémon Presents-Events am Freitag auch ein komplett neues Open-World-Rollenspiel angekündigt. In Pokémon Legends: Arceus, wie der Titel heißt, verschlägt es die Spieler ins feudale Sinnoh, wo etliche Monster darauf warten, bekämpft und gefangen zu werden. Das große Ziel besteht darin, den ersten Pokédex der Region zu erstellen.

- Anzeige -

Auch interessant: Die 10 merkwürdigsten Pokémon der Videospielreihe

Pokémon Legends: Arceus kommt 2022 für Nintendo Switch

Pokémon Legends: Arceus erzählt die Vorgeschichte von Diamant und Perl, in der es das Konzept der Pokémon-Trainer und -Arenen noch gar nicht gibt. Während Spieler die Natur erkunden, können sie wilden Pokémon begegnen. Um die Taschenmonster mit einem Pokéball zu fangen, muss man sich zuerst heranschleichen und sie anschließend in einem taktischen Rundenkampf schwächen. Je nachdem, wie ihr euch anstellt, habt ihr relativ schnell ein Team zusammen.

Als Starter-Pokémon stehen Bauz (7. Generation), Ottaro (5. Generation) und Feurigel (2. Generation) zur Auswahl. In der Wildnis treten ebenfalls Monster aus sämtlichen Generationen auf, einige davon lassen sich bereits im Trailer bewundern:

- Anzeige -

Das legendäre Pokémon Arceus nimmt logischerweise eine besonders wichtige Rolle ein. Inwiefern, ist zwar noch nicht bekannt, allerdings dürften wir das schon sehr bald erfahren. Pokémon Legends: Arceus erscheint nämlich im kommenden Jahr exklusiv für die Nintendo Switch.

Mehr zum Thema

Über tobson 1391 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -