Pokémon GO: AR-Spiel erreicht 3,6 Milliarden US-Dollar Gesamtumsatz

Pokémon GO: AR-Spiel erreicht 3,6 Milliarden US-Dollar Gesamtumsatz
© The Pokémon Company

Seit der Veröffentlichung im Jahr 2016 ist Pokémon GO weiter auf Erfolgskurs und erreicht einen neuen Meilenstein bei den Umsatzzahlen.

Die Corona-Pandemie sorgte in den vergangenen Monaten für viele Einschränkungen. Auch das AR-Spiel Pokémon GO blieb davon nicht verschont und musste immer wieder an die neuen Umstände angepasst werden. Nichtsdestotrotz konnte der Smartphone-Hit von Niantic positive Zahlen schreiben und rund vier Jahre nach dessen Veröffentlichung im Juli 2016 einen neuen Umsatz-Rekord verzeichnen.

- Anzeige -

Pokémon GO: In-App-Käufe verhelfen zu neuem Rekord

Laut den Analysen des Marktforschungsunternehmens Sensor Tower hat Pokémon GO bisher über 3,6 Milliarden US-Dollar Umsatz durch In-App-Käufe eingefahren. Mit 445 Millionen Dollar Umsatz in der ersten Hälfte des aktuellen Jahres 2020 lässt sich zudem ein deutliches Plus im Vergleich zur ersten Hälfte des Vorjahres erkennen. Der bisherige Aufwärtstrend bleibt also konstant.

Die Berichte zeigen ein stetiges Umsatz-Wachstum für Pokémon GO
© Sensor Tower

Der meiste Umsatz stammt aus den USA, wo das Spiel insgesamt 1,3 Millionen Dollar eingenommen hat. Dicht gefolgt von Japan auf dem zweiten Platz und Deutschland auf Platz 3. Nutzer von Android-Geräten machen dabei mit 53,6 Prozent oder 1,9 Milliarden Dollar den größten Anteil aus. Die restlichen 46,4 Prozent oder 1,7 Milliarden Dollar kamen bislang von Apple-Nutzern.

Damit bleibt Pokémon GO der erfolgreichste Titel unter den AR-Spielen. Dies könnte sich jedoch schon bald ändern, denn in Japan ist mit Dragon Quest Walk im vergangenen Jahr ein ernstzunehmender Konkurrent aus dem Hause Square Enix gestartet, der seit seiner Veröffentlichung im September 2019 über 540 Millionen Dollar Umsatz erwirtschaftet hat.

- Anzeige -

Die Singleplayer-App Jurassic World Alive von Ludia hat sich mit 76,5 Millionen Dollar innerhalb von zwei Jahren ebenfalls zu einem relevanten Mitstreiter auf dem AR-Markt entwickelt. Das im April 2019 veröffentlichte  Let’s Hunt Monsters von Tencent bringt es hingegen bisher auf 70 Millionen Dollar, und zwar allein auf iOS-Geräten in China.

Mehr zum Thema

Über tobson 1863 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -