One Piece: Kehrt der selbsternannte Gott Enel noch einmal zurück?

One Piece: Kehrt der selbsternannte Gott Enel noch einmal zurück?
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Enel gehörte zu den mächtigsten Gegner, die Ruffy je bekämpft hat. Kein Wunder also, dass sich Fans noch, bis zum heutigen Tage, ein spektakuläres Comeback des Donnermenschen wünschen.

Man kann ohne Zweifel behaupten, dass Enel der Charakter ist, welcher von One Piece-Fans am meisten zurückgewünscht wird. Auf kein Comeback warten die Leser und Zuschauer der Piratensaga schon so lange, wie auf das, des selbsternannten Gottes. Seit seinem letzten Auftreten im Skypia-Arc, sind jedoch schon ca. 17 Jahre vergangen. Was spricht also dafür, dass der mächtige Teufelsfruchtnutzer in der Neuen Welt noch einmal auf Ruffy trifft?

- Anzeige -

Enels Abenteuer auf dem Mond

Enel wurde von Ruffy im Zweikampf besiegt. Danach flog er mit der Arche Maxim Richtung Mond. Für One Piece-Fans, die nur den Anime schauen, endet Enels Geschichte bereits ab diesem Punkt. Manga-Leser konnten den arroganten Donnermenschen jedoch weiterhin in den Cover-Stories verfolgen. Von Kapitel 428 bis 474 illustrierte Eiichiro Oda dessen Abenteuer auf dem Mond.

Auch interessant: One Piece – Die 6 geheimnisvollsten Charaktere der Piratensaga

Dort trifft Enel auf eine Gruppe kleiner Roboter, die sich Automata nennen und eine Bande Weltraumpiraten. Mit seiner Donnerfrucht aktiviert er die Automata und stellt schlussendlich eine kleine Armee auf. Zu Ende der Cover-Story lüftet er, in einer mysteriösen Stadt, das Geheimnis über seine wahren Wurzeln und die Bewohner Skypias. Was es damit auf sich hat, wurde jedoch nicht weiter von Oda erläutert.

- Anzeige -

Zum letzten Mal tauchte Enel allerdings nicht in seiner Cover-Story, sondern in der Cover-Page von Kapitel 998 auf. In dem, auf Wunsch eines Fan gezeichneten Bildes, liegt der selbsternannte Gott auf dem Bauch einer riesigen Katze. Zum offiziellen Kanon der One Piece-Geschichte gehört diese Szene aber nicht.

One Piece: Kehrt der selbsternannte Gott Enel noch einmal zurück?
© Eiichiro Oda / Shueisha

Gibt es noch Platz für den selbsternannten Gott?

Trotzdem wundern sich Fans darüber, dass Eiichiro Oda ausgerechnet jetzt eine Illustration von Enel anfertigt. Könnte das ein Hinweis auf dessen Comeback sein? Vergessen scheint der Autor den Charakter anscheinend nicht zu haben. Dennoch stellt sich die Frage: Welche Rolle würde der Donnermensch in der Handlung einnehmen?

Mit den Automata hat Enel zwar seine eigene Kampftruppe, daraus erschließt sich jedoch nicht, was er ausgerechnet jetzt auf dem „Blaumeer“ machen sollte. Des weiteren gibt es kaum noch Platz für ihn innerhalb der One Piece-Geschichte. Man darf nicht vergessen, dass sich Ruffys Abenteuer langsam dem Ende neigt und seine Gegner dementsprechend stark sind. Wo soll sich Enel dort einreihen?

Die Hoffnung auf ein Comeback sollten Fans dennoch nicht aufgeben. Immerhin hat uns Oda schon oft eindrücklich bewiesen, dass besiegte Charaktere auch später noch eine Rolle spielen können. Zuletzt war dies mit dem CP9-Mitglied Rob Lucci der Fall. Zuvor hat auch Sir Crocodile, nach Jahren der Abwesenheit, wieder Fuß in der Handlung gefasst. Dass auch Enel die Neue Welt betritt und einige Piraten vermöbelt, wäre in der verrückten Geschichte von One Piece gar nicht so ungewöhnlich.

Mehr zum Thema

Über albion 582 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -