One Piece: Eine massive Änderung könnte die Piratenwelt auf den Kopf stellen

One Piece: Eine massive Änderung könnte die Piratenwelt auf den Kopf stellen
© Toei Animation / Eiichiro Oda

In der 957. Folge des One Piece-Anime wurden große Neuigkeiten enthüllt. So könnte die Welt der Piraten wegen einer schwerwiegenden Änderung schon bald aus dem Gleichgewicht geraten.

Die Abenteuer von Ruffy und seinen Freunden sind momentan beliebter denn je und zwar nicht nur wegen dem 1000. Manga-Kapitel, das vor etwa einer Woche erschien, sondern auch weil die neueste Folge der Anime-Serie viele spannende Enthüllungen bereithielt. Eine davon könnte sogar die gesamte One Piece-Welt ins Chaos stürzen.

- Anzeige -

Auch interessant: One Piece – Manga-Kapitel 1000 setzt zum ultimativen Showdown an

One Piece: Das Ende der Sieben Samurai

Während sich Ruffy & Co. derzeit in Wano Kuni aufhalten, um den Piraten-Kaiser Kaido zu besiegen, machen in der Außenwelt unglaubliche Neuigkeiten die Runde. Neben dem vermeintlichen Tod eines Fan-Lieblings wird auch über die Abschaffung eine der wichtigsten Instanzen der Weltregierung berichtet.

Gemeint sind die Sieben Samurai, welche aktuell aus den fünf Piraten Bartholomäus Bär, Boa Hancock, Buggy, Edward Weevil und Falkenauge sowie zwei unbesetzten Posten bestehen. Diese wurden bisher von der Marine verschont, mussten dafür aber ihre Unterstützung im Kampf gegen andere Piraten anbieten. Als Teil der sogenannten „Drei-Macht“ hielten sie gemeinsam mit dem Marinehauptquartier und den Vier Kaisern die Grandline im Gleichgewicht.

- Anzeige -
Über tobson 1202 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -