Die 8 meistgehassten One Piece Charaktere

Die 8 meistgehassten One Piece Charaktere
© Toei Animation / Eiichiro Oda

One Piece hat einen Haufen verschiedener Charaktere. Doch auch wenn die meisten gut bei den Fans ankommen, gibt es genug, die man einfach nicht leiden kann.

Während ihrer Reise sind die Strohhut-Piraten jeder Menge Charaktere, mit eigenen Zielen, Träumen und Vorstellungen, begegnet. Mit nicht wenigen davon sind Freundschaften und Allianzen entstanden, die bis heute bestehen. Doch nicht jeder hat die selben Moralvorstellungen und so gibt es natürlich auch viele Piraten, Marinesoldaten und Verbrecher, die so gar nicht beliebt sind, weder bei den Strohhüten, noch bei den Fans. Wir haben die meistgehassten Charaktere aufgelistet.

- Anzeige -

8. Wapol

Der dicke König des ehemaligen Winterkönigreichs Drumm ist ein verzogener Egoist. Als sein Land von Piraten angegriffen wurde, floh er, nur um dann später zu einem sicheren Zeitpunkt wieder zurückzukehren. Seine Untertanen interessieren ihn nicht und wer sich seiner Schreckensherrschaft entgegenstellt, wird mit allen Mitteln bekämpft.

7. Stelly

Bei König Stelly aus dem Goa Königreich entspricht das äußere Erscheinungsbild voll und ganz seinem Charakter. Der hochnäsige Adelige ist der Adoptivbruder von Sabo und machthungrig, wie kaum ein anderer Charakter. Während der Reverie wollte er sich auf den leeren Thron setzen, um symbolisch zum König der Welt zu werden. Menschenleben sind ihm egal, da er sich aufgrund seiner Herkunft für etwas besseres hält und am liebsten möchte er ein Weltaristokrat werden.

6. Spandam

Spandam ist ein Feigling wie er im Buche steht und trotzdem unglaublich größenwahnsinnig. Obwohl er nicht kämpfen kann und laut seinem Doriki-Wert sogar schwächer als ein gewöhnlicher Marinesoldat ist, befehligte er die CP9 der Weltregierung. Während seiner Laufbahn hat er viele unmoralische Taten begangen, angefangen mit den Ungerechtigkeiten gegenüber dem Schiffsbauer Tom und später den Gewalttaten an Nico Robin.

- Anzeige -

5. Arlong

Kein Charakter der Eastblue-Saga kann soviel Hass auf sich ziehen, wie Arlong. Der Fischmensch glaubt an die Überlegenheit seiner Rasse und lässt seine Ideologie von nichts und niemandem anzweifeln. Auf der Konomi-Insel tyrannisierte er die Bewohner und forderte hohe Summen an Schutzgeld. Jeder der nicht zahlen konnte oder sich ihm wiedersetzte, wurde dabei umgebracht. Nami zwang er Seekarten für seine Bande zu zeichnen.

4. Hody Jones

Die 8 meistgehassten One Piece Charaktere

Hody sieht Arlong als Vorbild und möchte die menschliche Rasse auslöschen. Dabei geht er sogar so weit, Königin Otohime für seine Zwecke zu töten und Menschen fälschlicherweise zu beschuldigen. Im Gegensatz zu Arlong wurde er aber nie schlecht von den Menschen behandelt und hasst diese rein aus ideologischen Gründen. Als dann Ruffy auftauchte, konnte er selbst mit seinen speziellen Drogen keinen würdigen Kampf bieten, sodass viele One Piece-Fans nur genervt von Hody waren.

3. Blackbeard

Die 8 meistgehassten One Piece Charaktere

Die One Piece-Fans schätzen und hassen Blackbeard zugleich. Er trägt die Schuld an dem Tod von Ace, Thatch, Whitebeard und zahlreichen anderen Leben. Marshall D. Teach ist durch und durch böse und einzig und allein an seinen Plänen interessiert, die er mit voller Gewalt durchsetzen will. In einigen Jahren wird er wahrscheinlich gegen Ruffy im finalen Showdown um das One Piece kämpfen.

2. Akainu

Die 8 meistgehassten One Piece Charaktere

Bekannt als „Roter Hund“ hält Akainu den Posten des Großadmirals inne und glaubt an die absolute Gerechtigkeit. Im Namen der Marine tötet er nicht nur Piraten, sondern auch Soldaten der eigenen Reihen, wenn sie vor einer Schlacht fliehen. Dabei lässt er keine Gnade walten und vernichtet alles, was ihm böse erscheint, mit unaufhaltsamer Brutalität. Die Fans hassen Akainu vor allem deswegen, weil er für den Tod von Ace verantwortlich ist.

1. Sankt Charlos

Noch nie gab es in der One Piece-Welt einen Charakter, der so egoistisch, arrogant und hochnäsig wie Sankt Charlos ist. Der Weltaristokrat hält sich selbst für etwas besonderes und ist der Überzeugung, dass normale Menschen ihm gegenüber minderwertig sind. Wenn er möchte hält er sich Sklaven und behandelt diese auf unwürdige Weise. Selbst unter anderen Adeligen ist Charlos bekannt für seine sadistische und reuelose Art. Gut, dass Ruffy von seinem Status nur wenig beeindruckt war und dem Weltaristokraten kurzerhand eine Faust verpasst hat.

Bildrechte: © Toei Animation / Eiichiro Oda

Mehr zum Thema

Über albion 661 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -