My Hero Academia: Kultmanga endet früher als gedacht

My Hero Academia: Kultmanga endet früher als gedacht
© KAZÉ Anime

Die beliebte Manga-Serie My Hero Academia endet wohl schneller als gedacht. In welchem Jahr genau, das gab der Serienschöpfer kürzlich während einer Veranstaltung bekannt.

Izuku Midoriya und seine Freunde von der Heldenakademie beschützen seit über sieben Jahren die Welt vor bösen Schurken und Monstern. Langsam steuert die Geschichte jedoch ihr Ende an. Wie Kouhei Horikoshi, der Schöpfer des Kultmangas, auf der Jump Festa vor einigen Tagen verriet, müssen Fans nicht mehr allzu lange auf den letzten Band warten.

- Anzeige -

My Hero Academia soll in einem Jahr enden

Wenn die Veröffentlichung von My Hero Academia weiterhin reibungslos verlaufe, dann werde die Reihe ziemlich genau in einem Jahr enden, teilte Horikoshi im Rahmen einer Botschaft mit. Außerdem solle Katsuki Bakugo bald seine „große Szene“ erhalten, auf die sich sowohl jene, die den Charakter lieben als auch die, die ihn nicht mögen, freuen können.

Der Manga startete bereits im März 2021 in seinen finalen Akt. Schon damals waren Fans überrascht, dass die Reihe so früh endet, galt My Hero Academia schließlich als Nachfolger diverser Erfolgsmangas wie Naruto oder Bleach.

Offenbar verfolgt der Autor andere Ziele. My Hero Academia wird seit Juli 2014 in Japan publiziert und umfasst bisher 32 Manga-Bände. Ein Großteil davon ist auch hierzulande bei Amazon* erhältlich. Der Anime hingegen peilt seine sechste Staffel an, die voraussichtlich im Herbst 2022 an den Start geht.

- Anzeige -

Mehr zum Thema

Über tobson 2234 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

1 Kommentar

  1. Ich hoffe das es vielleicht einen Nachfolger geben wird so wie es bei Naruto war weil dieser Manga ist für mich lange noch nicht vorbei.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -