Ghost in the Shell: Neuer Trailer zum CGI-Anime von Netflix

Ghost in the Shell: Neuer Trailer zum CGI-Anime von Netflix
© Netflix

Netflix hat einen neuen Trailer zur Anime-Neuauflage von Ghost in the Shell veröffentlicht, welcher uns einen genaueren Blick auf den CGI-Stil der Serie werfen lässt.

Die Hollywood-Verfilmung war ein Reinfall – jetzt arbeitet Netflix an einer neuen Anime-Serie zu Masamune Shirows Kult-Manga Ghost in the Shell. Dabei handelt es sich um eine Fortsetzung der beliebten Serie Stand Alone Complex, welche gemeinsam mit deren Machern entwickelt wurde und auf den Namen Ghost in the Shell: SAC_2045 hört. Mit einem weiteren Trailer bestätigt Netflix nun den Starttermin im April 2020.

Major Motoko Kusanagi im neuen 3D-Design

Die Geschichte von Ghost in the Shell: SAC_2045 beginnt im Jahr 2045 nach dem weltweiten Zusammenbruch des Kapitalismus, inmitten dessen eine japanische Eliteeinheit damit beginnt, geheime Cyber-Missionen durchzuführen. Im Mittelpunkt der Handlung steht die Offizierin Motoko Kusanagi aus Sektion 9.

Geplant sind zunächst zwei Staffeln mit jeweils 12 Episoden. Für die Produktion verantwortlich sind die beiden Regisseure Kenji Kamiyama (Stand Alone Complex) und Shinji Aramaki (Appleseed) mit dem Animationsstudio Production I.G. Dieses arbeitete bereits an dem originalen Anime-Klassiker von Mamoru Oshii aus den 90er Jahren, sowie dessen zahlreichen Nachfolge-Titeln.

Wie der erste Teaser bereits, kommt auch der neue Trailer bei den Fans nicht sonderlich gut an. Grund dafür ist der moderne 3D-CG-Look in dem die Serie gedreht wurde. Im unten stehenden Video könnt ihr euch selbst davon überzeugen.

Mehr zum Thema

Über tobson 915 Artikel
Seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*