One Piece: Anime-Hit bekommt Realserie von Netflix

One Piece: Anime-Hit bekommt Realserie von Netflix
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Netflix arbeitet gemeinsam mit One Piece-Schöpfer Eiichiro Oda an einer Live-Action-Adaption der beliebten Manga-Reihe. In der ersten Staffel sollen uns 10 Episoden erwarten.

Nachdem die Produktion bereits im Jahr 2017 angekündigt wurde, ist es nun offiziell. Netflix hat eine neue Serie zu One Piece bestellt und zwar keinen Anime, sondern eine Live-Action-Version. Gemeinsam mit dem One Piece-Schöpfer Eiichiro Oda arbeitet der Streaming-Dienst an dem nächsten großen Abenteuer der Strohhutbande mit echten Schauspielern. Die ersten Details sind schon bekannt.

- Anzeige -

Netflix kündigt eigene One Piece-Serie an

Wie genau die Realserie zu One Piece aussehen soll, ist für viele Fans wohl schwer vorstellbar. Einen Trailer gibt es immerhin noch nicht, dafür wissen wir aber, dass die erste Staffel 10 Folgen umfassen wird. Hinter der Umsetzung stehen laut Deadline die Tomorrow Studios und Shueisha. Außerdem soll Steven Maeda als Showruner und Matt Owens als Autor und Produzent fungieren, während Eiichiro Oda die Rolle des ausführenden Produzenten übernimmt.

Darüber hinaus hat sich der Erfinder von One Piece gestern auf Twitter zur Serie geäußert. Nach langem Warten, sei nun der richtige Zeitpunkt für die Ankündigung gekommen:

„Ich weiß, ich habe die Produktion hiervon schon 2017 angekündigt, aber die Dinge brauchen ihre Zeit! Die Vorbereitungen hinter den Kulissen schreiten langsam voran und es scheint, als könne ich endlich die große Ankündigung machen: Netflix, der weltweit führende Streaming-Entertainment-Dienst, wird uns bei der Produktion enorm unterstützen! Das ist so ermutigend! Wie weit wird die Geschichte in den 10 Folgen von Staffel 1 voranschreiten? Wie sieht der Cast aus? Bitte habt noch etwas länger Geduld und bleibt dran!“

- Anzeige -

Netflix produzierte in der Vergangenheit bereits mehrere Live-Action-Adaptionen zu populären Anime- und Manga-Titeln. Dazu gehören unter anderem die verhasste Neuverfilmung von Death Note sowie die kommende Cowboy Bebop-Realserie, deren Dreharbeiten nach einem unerwarteten Unfall am Set jedoch vorerst pausieren.

Mehr zum Thema

Über tobson 1004 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -