Ghost in the Shell: Netflix-Anime bekommt ersten Trailer mit Motoko Kusanagi

Ghost in the Shell: Netflix-Anime bekommt ersten Trailer mit Motoko Kusanagi
© Netflix

Netflix plant für 2020 einen neuen Anime zum Kult-Manga Ghost in the Shell. Ein erster Trailer gewährt uns einen Einblick auf Major Motoko Kusanagi in komplett neuem 3D-Gewand.

Nach dem Misserfolg der Hollywood-Realverfilmung des japanischen Kult-Manga Ghost in the Shell von Masamune Shirow, arbeitet Netflix derzeit an einer neuen Anime-Serie.

Diese trägt den Titel Ghost in the Shell: SAC_2045 und stellt die direkte Fortsetzung des Anime Stand Alone Complex dar. Die Geschichte spielt in einer technologisch weiterentwickelten Welt im Jahr 2045 und handelt vom weltweiten Zusammenbruch des Kapitalismus, inmitten dessen eine japanische Eliteeinheit eine geheime Mission durchführt.

Neues Design für Ghost in the Shell

Die Serie entsteht unter der Regie von Kenji Kamiyama (Ghost in the Shell: Stand Alone Complex) und Shinji Aramaki (Appleseed) im Studio Production I.G. Das Studio entwickelte schon den Anime-Klassiker von Mamoru Oshii aus dem Jahr 1995, sowie die sämtlichen Nachfolge-Titel.

Für langjährige Fans könnte Ghost in the Shell: SAC_2045 ein wenig Überwindung kosten, denn anders als die bisherigen Serien- und Film-Adaptionen des Franchise, wurde der Anime komplett in 3D-CG gedreht. Eine umstrittene Technik, die in bislang nur wenigen der japanischen Produktionen Anwendung fand.

Auch interessant: Netflix: Diese preisgekrönte Anime-Serie verschwindet bald aus dem Programm

Insgesamt soll das Netflix-Original zwei Staffeln mit jeweils 12 Episoden umfassen. In einem kurzen Teaser-Trailer könnt ihr euch selbst von der Serie überzeugen:

Über tobson 874 Artikel
Seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*