One Piece: Kapitel 960 präsentiert uns den legendären Kouzuki Oden

One Piece: Kapitel 960 präsentiert uns den legendären Kouzuki Oden
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Mitglied der Roger-Piraten, Ex-Shogun und Held von Wano Kuni: Das neue One Piece Kapitel leitet die spannende Geschichte von Kouzuki Oden ein.

Das Ende des letzten Kapitels hat es bereits stark angedeutet und wie erwartet, ist es nun eingetreten. Nach monatelanger Geheimhaltung präsentiert Oda uns endlich den sagenhaften Ex-Shogun von Wano: Kouzuki Oden. Bislang waren die Informationen über den königlichen Samurai nicht gerade umfassend. Uns wurde zwar immer wieder erzählt, was für ein unglaublicher Mann Oden gewesen sein soll, zu Gesicht bekommen haben wir den Charakter allerdings nie wirklich. Mit Kapitel 960 ist der Schleier nun gefallen – ganze 8 Seiten behandeln einzig und allein die Vergangenheit und Taten des legendären Mannes.

 

Das unerziehbare Kozouki-Kind

Die Erzählstunde beginnt mit Kouzuki Sukiyaki – dem Vater von Oden – und einer Person, die wie sein Berater scheint. Dieser zählt dem Shogun die Taten seines Sohnes chronologisch auf. Demnach soll er schon im jüngsten Alter jede Menge Schandtaten getrieben haben, bis er sich irgendwann mit 10 Jahren sogar mit den Yakuza angelegt hat.

Davor trieb er sich schon im Rotlicht-Viertel umher und hat Staatsgelder für unsinnige Spielereien verschwendet, genauso wie er sich selbst in Schlägereien verwickelte. Als Erziehungsmaßnahme wurde Oden in den Steinbruch geschickt, wo er allerdings schon bald den gesamten Ort unter seine Kontrolle brachte. Im Anschluss formte er eine Art eigenen Harem und verführte zahlreiche Frauen der Stadt, was schlussendlich zu großen Konflikten führte. Selbst im Alter von 18 Jahren soll Oden dem Königreich noch große Schwierigkeiten bereitet haben, weshalb sein Vater ihn aus der Familie verstieß.

Ein letztes Mal zusammen trinken

Nach der kurzen Erzählung wird uns ein Blick auf den Anblick Kouzuki Odens gewährt. Er ist ein kraftvoller Samurai in klassischer Wano Kuni Mode, ausgerüstet mit zwei Schwertern und einer einzigartig-seltsamen Frisur. Im Moment kocht er sich eine Schale Oden (ein japanisches Suppengericht) auf den Überresten eines ehemaligen Freundes, mitten in dessen Beerdigung. Was sich erstmal verstörend anhört, offenbart sich im Anschluss als eine nette Geste des Samurai. Er wollte noch ein letztes mal mit seinem Freund Essen und Trinken, bevor er ihn im Himmel wieder trifft.

© Amanomoon.Deviantart.com

Nicht lange danach hört Oden die Alarmglocken der Stadt läuten – ein sogenannter „Berg-Gott“ sucht Wano Kuni heim. Als riesiges, weißes Wildschwein zu identifizieren, hat das Monster bereits mehrere Opfer verschlungen, um zu seinem verschollenen Frischling zu gelangen. Nachdem Oden darüber erfährt, ist er auf einmal Feuer und Flamme, dem göttlichen Eindringling selbst gegenüber zu stehen.

Wenn One Piece nächste Woche weiterhin die Vergangenheit Odens vorantreibt, können wir einen unglaublichen Kampf erwarten, der uns die Stärke des Samurais zum ersten mal offenbart. Bislang ist seine Geschichte jedenfalls äußerst interessant und bietet zahlreichen Stoff für Theorien.

Über albion 212 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*