Evangelion 3.0+1.0: Kino-Finale auf März verschoben

Evangelion 3.0+1.0: Kino-Finale auf März verschoben
© Studio Khara

Passend zum Titel Evangelion 3.0+1.0: Thrice Upon a Time wurde nach etlichen Verschiebungen nun ein neuer Starttermin für das Finale der Rebuild of Evangelion-Reihe gefunden. Demnach soll der Anime-Film ab März in den japanischen Kinos laufen.

Ursprünglich hätte der Kinofilm schon im Sommer letzten Jahres in Japan starten sollen. Aufgrund der aktuellen Corona-Krise hat sich dieser Termin allerdings immer wieder verschoben, sodass nun der 8. März der Tag werden soll, an dem Evangelion 3.0+1.0 sein landesweites Debüt feiert. Die Verantwortlichen hoffen bis dahin auf eine Eindämmung der Pandemie.

- Anzeige -

Auch interessant: Die 10 erfolgreichsten Anime-Filme aller Zeiten

Evangelion 3.0+1.0 setzt zur Endzeitstimmung an

Evangelion 3.0+1.0 ist der letzte Teil der Rebuild of Evangelion-Saga, welche schon seit 2007 fortgeführt wird. Die Filmreihe erzählt die Handlung von Neon Genesis Evangelion nach und nimmt sich dabei relativ viele Freiheiten. So dürfte das Finale ganz anders ausfallen als in der berühmten Anime-Serie, die teilweise heftig für ihr düsteres Ende kritisiert wurde.

Ein Happy End wird es in Rebuild of Evangelion aber vermutlich ebenfalls nicht geben. Zumindest wenn man die bisherigen Trailer ansieht, kommt genau wie bei der Vorlage, Endzeitstimmung auf.

- Anzeige -

Die ersten zehn Minuten von Evangelion 3.0+1.0: Thrice Upon a Time wurden bereits im Sommer 2019 während der Japan Expo in Paris präsentiert. Für die Produktion des Films zeichnet sich das Animationsstudio Khara unter Regie von Franchise-Schöpfer Hideaki Anno verantwortlich. Einen deutschen Starttermin gibt es noch nicht.

Mehr zum Thema

Über tobson 1774 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -