Dragon Ball FighterZ: Gogeta (SS4), einer der mächtigsten Charaktere, ist endlich verfügbar

Dragon Ball FighterZ: Gogeta (SS4), einer der mächtigsten Charaktere, ist endlich verfügbar
© Bandai Namco Entertainment

Seit dem Release des Anime-Prügelspiels im Jahr 2017 kommen stetig neue Charaktere zu Dragon Ball FighterZ hinzu. Mit Gogeta (SS4) betritt nun einer der meistersehnten DLC-Kämpfer das Schlachtfeld.

Schon kurz vor Weihnachten 2020 kündigten Bandai Namco Entertainment und Entwickler Arc System Works den mächtigen Kämpfer Gogeta (SS4) als neuen DLC-Charakter für Dragon Ball FighterZ an. Im Rahmen eines Trailers enthüllten die Verantwortlichen jetzt auch das Release-Datum der Figur, wie unter anderem Gematsu berichtet. Demnach steht Gogeta (SS4) ab heute, dem 12. März 2021, kostenpflichtig zur Verfügung bereit.

- Anzeige -

Dragon Ball FighterZ: Erlebt den Fusionskrieger Gogeta (SS4) in Aktion

Fans der Dragon Ball-Serie kennen Gogeta (SS4) bereits länger. Seinen ersten Auftritt hatte der Charakter in Dragon Ball GT, welcher in Deutschland allerdings nie zu sehen war. Er wurde durch eine Fusion aus Son-Goku und Vegeta als Super-Saiyajin 4 erweckt und gehört zu den stärksten Kriegern des Universums. Insbesondere seine mächtigen Attacken, die mit einer unfassbar hohen Geschwindigkeit einhergehen, machen ihn zu einem brandgefährlichen Gegner.

Gogeta (SS4) ist nach Son-Goku (Ultra Instinct), Kefla, Muten-Roshi und Super Baby 2 der fünfte Charakter des dritten FighterZ-Pass und komplettiert diesen. Im gesamten Spiel gibt es dadurch mittlerweile 41 verschiedene Kämpfer.

Spieler, die den Season-Pass besitzen, können Gogeta (SS4) schon seit Mittwoch ausprobieren. Alle anderem müssen den Fusionskrieger für 4,99€ einzeln erwerben. Dragon Ball FighterZ sowie sämtliche Erweiterungen, sind für die PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PC via Steam erhältlich.

- Anzeige -

Mehr zum Thema

Über tobson 2234 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -