Attack on Titan: Erstes Poster zur Fortsetzung von Staffel 4 ist ein einziges Rätsel

Attack on Titan: Erstes Poster zur Fortsetzung von Staffel 4 ist ein einziges Rätsel
© Studio MAPPA

Seit März 2021 warten Fans gebannt auf die zweite Hälfte der finalen Staffel von Attack on Titan. Nun gibt es ein neues Lebenszeichen in Form eines Posters.

Anfang des Jahres brach um Attack on Titan ein großer Hype aus. Die 4. Staffel der Serie, welche zugleich auch die letzte ist, startete im japanischen TV und überzeugte mit viel Action und dramatischen Szenen. Wie es weitergeht, erfahren wir voraussichtlich erst im Frühjahr 2021, wenn die zweite Hälfte des großen Finales ausgestrahlt wird. Einen Ausblick hierauf liefert das Studio MAPPA jetzt mit einem brandneuen Poster.

- Anzeige -

Auch interessant: 7 brutale Anime-Serien, die nichts für schwache Nerven sind

Attack on Titan: Mysteriöses Poster zur 4. Staffel veröffentlicht

Das Bild, das im Rahmen der MAPPA Stage 2021 veröffentlicht wurde, wirft Fragen auf. Im Vordergrund befindet sich Protagonist Eren, der zu einem kleinen, blonden Mädchen hinüberblickt. Dieses steht wiederum vor einem riesigen Baum aus Licht. Aber was hat das zu bedeuten?

Die Antwort kennen vermutlich nur Manga-Leser. Hajime Isayamas gezeichnete Vorlage ist nämlich bereits abgeschlossen und umfasst über 34 Bände. Allerdings muss davon nur noch ein kleiner Teil für den Anime adaptiert werden. Der Rest der 4. Staffel soll 16 Episoden erhalten, die erneut im Studio MAPPA produziert werden.

- Anzeige -

Wo läuft die finale Staffel im Stream?

Hierzulande ist das große Finale exklusiv bei Wakanim zu sehen. Der Streaming-Anbieter hat schon die erste Hälfte parallel zur japanischen TV-Ausstrahlung im Simulcast gezeigt und wird dies voraussichtlich auch mit der Fortsetzung tun. Wer die 4. Staffel sehen möchte, benötigt jedoch ein kostenpflichtiges Abonnement.

Alle vorherigen Episoden von Attack on Titan sind via Anime on Demand im Stream oder über Amazon* auf DVD und Blu-ray verfügbar. Die Produktion übernahm das Studio Wit unter Regie von Tetsuro Araki und Masashi Koizuka.

Mehr zum Thema

Über tobson 1611 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -