One Piece: Die 8 stärksten Paramecia-Teufelsfrüchte

One Piece: Die 8 stärksten Paramecia-Teufelsfrüchte
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Wer in eine Paramecia-Teufelsfrucht hineinbeißt, kann entweder Glück oder Pech haben. Diese 8 Früchte gehören aber definitiv zu der stärkeren Sorte.

Die Paramecia-Teufelsfrüchte sind komplett anderes als die Zoan oder Logias. Wer eine Frucht dieser Gattung verspeist, erhält Kräfte, die er sich nicht einmal in seinen verrücktesten Träumen hätte vorstellen können. Statt sich in ein Element oder Tier zu verwandeln, kann es schon mal passieren, dass man unsichtbar wird, lebende Kekse erschafft, oder, so wie Ruffy, gummiartige Gliedmaßen bekommt. Doch die Paramecias sind nicht zu unterschätzen. Einige der berüchtigtsten Piraten aller Zeiten haben mit deren Kräfte die Meere erobert.

- Anzeige -

8. Mochi-Frucht

One Piece: Die 8 stärksten Paramecia-Teufelsfrüchte
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Ein Süßigkeiten-Kommandant von der Statur Katakuris braucht eine Teufelsfrucht, die ihm würdig ist. Mit der Mochi-Frucht hat er die perfekte Fähigkeit für sich gefunden. Mit der besonderen Paramecia kann er klebriges Mochi produzieren und so seinen, ohnehin schon starken Angriffen, eine größere Reichweite verleihen. Des weiteren kann er die Klebemasse so verändern, dass sie sich in einen stacheligen Morgenstern oder eine gigantische Faust verwandelt.

7. Gift-Frucht

One Piece: Die 8 stärksten Paramecia-Teufelsfrüchte
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Mit der Ausnahme, dass sich der Nutzer selbst nicht in das Element verwandeln kann, teilt die Gift-Frucht viele Eigenschaften einer Logia. Wer von der außergewöhnlichen Paramecia gegessen hat, ist in der Lage dazu, Gift zu produzieren und zu manipulieren. Magellan nutzte diese Fähigkeit, um seinen ganzen Körper mit toxischer Flüssigkeit zu umhüllen und verschiedene Formen, wie einen dreiköpfigen Drachen, zu erschaffen. Mit diesem Kampfstil besiegte er nicht nur Ruffy, sondern auch die gesamte Crew von Blackbeard. Wer versucht hat ihn zu berühren, wurde kurzerhand vergiftet und kampfunfähig gemacht.

6. Tatzen-Frucht

One Piece: Die 8 stärksten Paramecia-Teufelsfrüchte
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Die Tatzen-Frucht ist eine der Teufelsfrüchte, die unter One Piece-Fans oft übersehen werden. Dabei ist der Besitzer Bartholomäus Bär kein Pirat, den man unterschätzen sollte. Berührt er eine Person mit seiner Handfläche, fliegt diese kilometerweit durch die Luft, bis sie an einem ausgewählten Ort wieder landet. Diese Teleportation kann laut Großadmiral Senghok bis zu drei Tage und drei Nächte andauern. Doch damit nicht genug. Denn mit der Tatzen-Frucht lassen sich feindliche Angriffe reflektieren und mit Lichtgeschwindigkeit wieder zurück feuern. Selbst Schmerz kann somit gespeichert und in Form einer durchsichtigen Blase manifestiert werden.

- Anzeige -

5. Stampf-Frucht

One Piece: Die 8 stärksten Paramecia-Teufelsfrüchte
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Wer von der Stampf-Frucht gegessen hat, ist fortan in der Lage, die Gravitation zu beeinflussen. Marineadmiral Fujitora nutzt diese Kraft, um Feinde auf den Boden zu drücken und unbeweglich zu machen. Selbst starke Piraten wie Zorro und Law konnten sich nicht aus seinem Gravitationsfeld befreien. Doch die wahre Stärke der Frucht liegt in ihrer Kontrolle über Objekte. Wer die mächtige Paramecia meistert, kann nicht nur riesige Felsbrocken und Gebäude bewegen, sondern sogar Meteoriten aus dem Weltall auf die Erde krachen lassen.

Über albion 699 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -