Anime-Loads.org: Anime & Asia-Filme kostenlos streamen – legal oder illegal?

Anime-Loads.org: Anime & Asia-Filme kostenlos streamen - legal oder illegal?
© KAZÉ Anime

Anime-Loads stellt hunderte Anime-Serien und -Filme kostenlos zur Verfügung. Doch ist Nutzung des Portals nun legal oder nicht?

Animes fristen in Deutschland längst kein Nischendasein mehr. Das lässt sich daran erkennen, dass auch die Streaming-Riesen Netflix und Amazon Prime Video ihr Angebot stetig erweitern und teilweise sogar eigene Channel für die japanischen Cartoons bereitstellen. Dennoch kann nicht jede Serie legal gestreamt werden und genau da kommen Portale wie Anime-Loads ins Spiel.

- Anzeige -

Auf der Internetseite finden sich etliche Animes im kostenlosen Stream. Von der Nutzung raten wir euch aber eindringlich ab und das hat mehrere Gründe.

Streaming auf Anime-Loads: Kostenlos, aber verboten

Neben Aniflix und Naruto-Tube, bietet auch Anime-Loads illegale Streaming-Links an. Die auf diesen Webseiten hochgeladenen Videos verstoßen allerdings gegen das Urheberrecht und und somit ist das Anschauen untersagt.

  • Seit dem EuGH-Urteil im April 2017 steht fest, dass das Streaming von urheberrechtlich geschütztem Material ebenso wie der Download illegal ist.
  • Nutzer müssen außerdem selbst prüfen, ob das Angebot legal ist oder nicht. Dadurch kann keine Unwissenheit vorgetäuscht werden.
  • Das Risiko eine Abmahnung zu erhalten, bleibt nach wie vor aber relativ gering. Seiten wie Anime-Loads geben keine Nutzerdaten heraus und die IP-Adressen werden in der Regel ohnehin nicht gespeichert.
  • Solltet ihr trotzdem beim illegalen Streaming erwischt werden, drohen euch Strafen von mindestens 150€ sowie 5 bis 10€ pro Video.

Mehr zu illegalen Streaming erfahrt ihr in diesem YouTube-Video der Kanzlei WBS:

- Anzeige -

Anime-Loads: Legale Alternativen zum Streaming-Portal

Selbst wenn eine bestimmte Serie oder ein Film nicht in Deutschland verfügbar sein sollte, ist der rechtswidrige Weg zu vermeiden. Da die meisten Animes mittlerweile legal gestreamt werden können, bieten sich kostenpflichtige Portale sowieso besser an. Netflix erweitert sein Repertoire kontinuierlich und Amazon Prime Video* hat sogar einen eigenen Channel nur für Anime-Fans eingerichtet.

Zudem sind Anbieter wie Crunchyroll, Wakanim und Anime on Demand auf Anime spezialisiert. Für einen geringen Betrag könnt ihr dort sämtliche Werke mit Untertiteln oder deutscher Synchronisation ansehen. Dadurch wird nicht nur die Industrie unterstützt, ihr müsst auch keine Konsequenzen fürchten.

Mehr zum Thema

Über tobson 2636 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -