AnimeStream.in: Kostenloses Anime-Streaming – legal oder illegal?

AnimeStream.in: Kostenloses Anime-Streaming - legal oder illegal?
© LEONINE Anime

Die Plattform AnimeStream.in stellt hunderte japanische Zeichentrickserien und -filme zum kostenlosen Streaming bereit. Aber ist das überhaupt legal und welche Strafen drohen Nutzern?

Über AnimeStream.in lassen sich die aktuellsten Anime-Highlights in deutscher und japanischer Sprache ansehen. Zudem ist das Angebot einfach über den Internetbrowser erreichbar und völlig kostenlos. Manche Streams weisen sogar eine hochwertige HD-Qualität auf. Kein Wunder also, dass diese Webseite genau wie Aniflix und Anime-Loads bei Fans sehr beliebt ist. Doch ist die Nutzung legal?

- Anzeige -

Ist das Schauen von Animes bei AnimeStream legal?

Schon beim Betreten von AnimeStream fällt auf, dass hier etwas nicht stimmt. So verfügt die Webseite weder über ein Impressum noch eine Anschrift, mithilfe derer man den Besitzer kontaktieren kann. Dies ist zwar kein Beweis, oftmals aber ein Indiz für illegale Machenschaften.

Klarer wird die Lage, wenn man eine der aufgelisteten Serien abruft. Dann steht euch nämlich die Möglichkeit zum direkten Streaming offen. Und da AnimeStream keine Lizenzrechte an den angebotenen Folgen hält, macht ihr euch, sobald ihr diese anseht, ebenfalls strafbar. Das geht aus einem Beschluss des Europäischen Gerichtshofs von 2017 hervor.

Mit welchen Konsequenzen müssen Nutzer illegaler Streaming-Portale rechnen?

Damit es zu einer zivil- oder strafrechtlichen Verfolgung von Nutzern kommen kann, müssten die AnimeStream-Server zunächst beschlagnahmt werden. Erst dann könnten IP-Adressen ausgelesen werden und mögliche Urheberrechtsverletzungen festgestellt werden. Derartige Szenarien sind aber relativ unwahrscheinlich, nicht nur, weil die Polizei solchen Fällen selten nachgeht, sondern auch, da Nutzerdaten bei illegalen Portalen meist sowieso nicht abgespeichert werden.

- Anzeige -

Sollte es dennoch gelingen, die Nutzer von AnimeStream aufzuspüren, drohen Abmahnungen, die im Regelfall auch mit einer Geldstrafe einhergehen. Damit ihr euch vor denen nicht fürchten müsst, raten wir dazu, ausschließlich auf sichere Angebote zurückzugreifen. Bekannte Streamingdienste, die mit hundertprozentiger Garantie legal sind, wären beispielweise Netflix, Amazon Prime Video*, Crunchyroll und Wakanim.

Mehr zum Thema

Über tobson 1446 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -