AOT-Junkies: Attack on Titan kostenlos im Stream sehen – legal oder illegal?

AOT-Junkies: Attack on Titan kostenlos im Stream sehen - legal oder illegal?
© KAZÉ Anime

Auf der Webseite AOT-Junkies könnt ihr euch alle Staffeln von Attack on Titan kostenlos ansehen. Nur ist das überhaupt legal und was passiert, wenn man die Serie dort streamt? Wir klären auf.

Attack on Titan, eine der beliebtesten Anime-Serien der Welt, ist vor Kurzem in ihre vierte und letzte Staffel gestartet und natürlich lassen sich im Internet wieder sämtliche Portale finden, die die neuen Episoden kostenlos zur Verfügung stellen. Eine der bekanntesten Seiten im deutschsprachigen Raum ist AOT-Junkies. Warum ihr diese aber besser nicht nutzen solltet, erklären wir euch hier.

- Anzeige -

Ist AOT-Junkies.com legal?

Die Inhalte auf AOT-Junkies werden nicht von den Verleihern oder den Produzenten der Serie hochgeladen, sondern von Dritten. Weil diese das ohne die Zustimmung der Rechteinhaber tun, handelt es sich um einen direkten Verstoß gegen das Urheberrecht.

Wenn ihr die Webseite besucht, ist das zunächst aber nicht illegal. AOT-Junkies speichert die urheberrechtlich geschützten Inhalte nicht auf den eigenen Servern ab, allerdings verlinkt die Seite auf verschiedene Streaming-Hoster wie beispielsweise Vivo oder OpenLoad, wo das gewünschte Material zur Verfügung steht. An dieser Stelle solltet ihr vorsichtig sein.

Das sind die Konsequenzen illegaler Stream-Nutzung

Seht ihr euch urheberrechtlich geschützte Inhalte bei Drittanbietern an, kann das verheerende Konsequenzen nach sich ziehen. Laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs im April 2017, müssen Nutzer selbst darauf achten, illegale Angebote zu vermeiden. Ansonsten drohen eventuell Abmahnungen inklusive hoher Bußgelder.

- Anzeige -

Auch interessant: Attack on Titan – 8 spannende Fakten zur Anime-Serie, die ihr noch nicht kennt

Auch wenn es hierzulande nicht häufig vorkommt, dass Personen wegen rechtswidrigen Streamings abgemahnt werden, stellt es dennoch eine Gefahr dar. Abgesehen davon können euch unseriöse Portale wie AOT-Junkies oder Aniflix durch ihre lästige Werbung ebenfalls schaden. Diese enthält nämlich oft Viren oder Abofallen und die möchte bestimmt keiner haben.

Wenn ihr auf der sicheren Seite sein wollt, greift lieber auf legale Streaming-Plattformen zurück. Die vierte Staffel von Attack on Titan zeigt der französische Anbieter Wakanim derzeit im Simulcast. Alle anderen Episoden gibt es hierzulande auf DVD und Blu-ray* bei Amazon.

Mehr zum Thema

Über tobson 1295 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -