Virtual Reality: Dank HTC könnt ihr bald in Anime-Welten eintauchen

Virtual Reality: Dank HTC könnt ihr bald in Anime-Welten eintauchen
© LEONINE Anime

HTC und Bandai Namco sind eine Partnerschaft eingegangen, um exklusiven Anime-Content in die Virtual Reality zu übertragen.

Da dürften viele Anime-Fans hellhörig werden: HTC, der führende Entwickler von Virtual Reality-Brillen, verbündet sich mit Bandai Namco für ein großes Projekt. Wie unter anderem Yahoo! News berichtet, sollen in den kommenden Monaten exklusive Animes den VR-App-Store Viveport erweitern. Dafür arbeitet das taiwanische Unternehmen fest mit der Animationsabteilung von Bandai Namco zusammen.

- Anzeige -

VR-Nutzer sollen „physische Grenzen“ überschreiten

Besitzer von diversen VR-Geräten sollen die Welten der Serien und Filme hautnah erleben können. „Wir werden eine Umgebung schaffen, die physische Grenzen überschreitet und VR-Nutzern ermöglicht, in die Welt unserer Kreationen einzutauchen“, verrät Ozaki Masayuki, der CEO von Bandai Namco.

Um das zu gewährleisten, stellen sie ihre Inhalte den Entwicklern bei HTC zur Verfügung. Davon profitieren beide Unternehmen: HTC erweitert sein Portfolio, während Bandai Namco sein Anime-Universum auf die virtuelle Realität ausweiten und Fans eine völlig neue Erfahrung mit diesen bieten kann. Welche Titel verfügbar sein werden und wie das Ganze dann konkret aussieht, lässt sich aber leider noch nicht sagen.

Mehr zum Thema

Über tobson 1446 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -