The Witcher: Nightmare of the Wolf – Trailer gewährt Einblick in Vesemirs düstere Vergangenheit

The Witcher: Nightmare of the Wolf - Trailer gewährt Einblick in Vesemirs düstere Vergangenheit
© Netflix

Neuigkeiten aus der Welt der Hexer: Streamingdienst Netflix hat einen weiteren Trailer zum kommenden Anime-Film The Witcher: Nightmare of the Wolf enthüllt, in dem gleich mehrere Charaktere aus Serie und Videospielen vorkommen.

Noch vor der 2. Staffel der Netflix-Serie The Witcher geht am 23. August 2021 ein neues Abenteuer aus dem Universum der Mythen, Monster und Hexer an den Start. Gemeint ist damit das Anime-Spin-off The Witcher: Nightmare of the Wolf, welches sich um die jungen Jahre von Geralts späteren Mentor Vesemir dreht und zu dem nun ein brandneuer Trailer veröffentlicht wurde.

- Anzeige -

The Witcher: Nightmare of the Wolf – Trailer zeigt bekannte Gesichter

Im actiongeladenen Clip sehen wir zahlreiche Monster, Kämpfe und natürlich Vesemir – den Protagonisten der Geschichte. Seine Verwandlung zum Hexer und Charakterentwicklung nehmen eine wichtige Rolle ein. Begleitet wird er auf seiner Reise von der mächtigen Hexe Tetra.

Darüber hinaus zeigt das Video für einen kurzen Augenblick den Elfen-König Filavandrel aén Fidháil, der aus den Videospielen bekannt ist und in Staffel 1 der Netflix-Serie bereits auf Henry Cavill als Geralt von Riva und Barde Rittersporn (Joey Batey) getroffen ist. Fans dürften im Film wohl noch viele weitere Cameos erwarten.

- Anzeige -

Hinter den Zeichnungen von The Witcher: Nightmare of the Wolf stecken die Produzenten von Studio Mir, die in der Vergangenheit unter anderem für „Die Legende von Korra“ verantwortlichen waren. Mit der beliebten Serie geht es übrigens am 17. Dezember 2021 weiter, wo Geralt von Riva, Yennefer & Co. in Staffel 2 wieder zurückkehren.

Mehr zum Thema

Über tobson 1713 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -