Sword Art Online: Staffel 2 der Fantasy-Serie endlich bei Amazon Prime Video

Sword Art Online: Staffel 2 der Fantasy-Serie endlich bei Amazon Prime Video
© Peppermint Anime

Sword Art Online geht bei Amazon Prime Video in die nächste Runde. Diesmal muss sich der junge Kirito im VR-Rollenspiel „Gun Gale“ als Schütze beweisen.

Mit Sword Art Online wird der Traum vieler Gamer wahr – eine Videospielwelt, die sich anfühlt, wie das echte Leben. Der große Haken: Wenn man darin stirbt, dann gilt das auch für die Realität. Nachdem der junge Schüler Kirito diesem Schrecken bereits entrinnen konnte, geht es für ihn in Staffel 2 der Anime-Serie in ein neues Abenteuer. Die Fortsetzung steht ab sofort bei Amazon Prime Video zum Abruf bereit.

- Anzeige -

Fans können sich auf 25 spannende Episoden freuen, welche ausschließlich in deutscher Synchronfassung verfügbar sind. Ein Abo beim Streamingdienst kostet derzeit 7,99 Euro pro Monat, kann die ersten 30 Tage aber kostenlos getestet* werden.

Das passiert in Staffel 2 von Sword Art Online

Ein Jahr ist seit dem mysteriösen Zwischenfall im VRMMO Sword Art Online vergangen. Kirito und seine Freunde kümmern sich um ihr Privatleben, da wird der Schüler plötzlich vom japanischen Ministerium für innere Angelegenheiten und Kommunikation mit einer recht ungewöhnlichen Bitte kontaktiert. Er soll die Welt des neuen Rollenspiels Gun Gale Online betreten und herausfinden, was es mit der geheimnisvollen Spielergruppe „Death Gun“ auf sich hat.

Anstelle von Klingen und Magie ist Kirito diesmal mit einem Gewehr bewaffnet. Der Protagonist schießt sich durch eine neue Online-Welt voller gefährlicher Feinde. Hinter dem Konzept steckt Reki Kawahara, der die Romanvorlage schrieb. In animierter Form umgesetzt wurde die Handlung jedoch von Regisseur Tomohiko Itou im Zeichentrickstudio A-1 Pictures.

- Anzeige -

Mehr zum Thema

Über tobson 1713 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -