Pokémon: Seltene Turtok-Karte erzielt Rekordwert – aber es geht noch teurer

Pokémon: Seltene Turtok-Karte erzielt Rekordwert - aber es geht noch teurer
© The Pokémon Company

Pokémon-Sammelkarten werden momentan zu unfassbaren Preisen gehandelt. Ein Turtok ging nun für mehr als 300.000 US-Dollar über die Theke, den Rekord als teuerste Karte bricht es damit aber noch nicht.

Pokémonkarten sind wieder im Hype – und zwar so richtig. Seltene Sammlerstücke werden im Internet derzeit für exorbitant hohe Summen verkauft. Mitverantwortlich dafür sind YouTuber und Streamer, die öffentlich Packs auspacken und noch mehr Aufmerksamkeit auf das Thema lenken. Dadurch wächst auch das Interesse an den Karten und der Preis schießt in die Höhe. Der Verkäufer eines besonderen Turtoks kann sich darüber nur freuen.

- Anzeige -

Pokémon: Seltenes Turtok bringt 360.000 US-Dollar ein

Stolze 360.000 US-Dollar bekam der Verkäufer bei einer Live-Auktion für sein seltenes Turtok. Aber was genau macht die Karte eigentlich so wertvoll?

Die Besonderheit liegt auf der Rückseite. Hinten ist die Sammelkarte nämlich komplett weiß. Dabei handelt es sich um eine von zwei Test-Karten aus dem Jahr 1998, die probeweiße gedruckt und nur zur Präsentation gegenüber Nintendo erstellt wurden. Wo das zweite Exemplar abgeblieben ist, weiß bislang niemand, aber vielleicht solltet ihr mal auf eurem Dachboden nachsehen.

Verkauft wurde die Rarität anonym. Der Verkäufer, der entweder selbst ein Sammler oder ein einfacher Erwachsener sein dürfte, kann sich in den USA jetzt immerhin ein Haus kaufen. Andererseits hätte der Wert der Karte auch noch steigen können, wie es bereits in den vergangenen Monaten der Fall war.

- Anzeige -

Mit einem Verkaufspreis von 360.000 US-Dollar landet das gute Stück übrigens auf dem zweiten Platz der teuersten Pokémon-Karten aller Zeiten. Die Goldmedaille hält nach wie vor die sogenannte „1st Edition Charizard Holo“ beziehungsweiße Glurak #4 in der schattenlosen Hologramm-Version aus dem Jahr 1999. Diese wechselte am 13. Dezember 2020 für satte 369.000 Dollar den Besitzer.

Mehr zum Thema

Über tobson 1951 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -