One Piece: Die 7 besten Bösewichte der Serie

One Piece: Die 7 besten Bösewichte der Serie
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Im Laufe der One Piece-Geschichte sind uns schon einige Bösewichte begegnet. Wir zeigen euch die schlimmsten, interessantesten und gewieftesten Schurken der Serie.

Auf ihrer Reise über die Meere sind die Strohhüte nicht nur Freunden und Verbündeten begegnet. Wer sich das Leben als Pirat aussucht, muss sich gezwungenermaßen auch mit Gegnern herumschlagen. So muss die Piratenbande immer wieder gegen Feinde kämpfen, die meistens selbst Piraten sind oder zu Marine gehören. Unter diesen Feinden befinden sich nicht selten boshafte Charaktere, die einen fiesen Plan verfolgen. Das sind die 7 besten Bösewichte aus One Piece.

- Anzeige -

7. Sir Crocodile

© Toei Animation / Eiichiro Oda

Sir Crocodile ist ein Bösewicht, der nichts dem Zufall überlässt. Auf Alabasta plante er über viele Jahre eine riesige Verschwörung und gründete sogar eine eigene Geheimorganisation. Er ist selbstsicher und zeigt keinerlei Anzeichen von Angst. Selbst als er deutlich stärkeren Piraten wie Whitebeard und Mihawk gegenüberstand, blieb er völlig unbeeindruckt von deren Status. Er kennt keine Freundschaft und sieht seine Kameraden lediglich als Verbündete, die seinen Befehlen gehorchen müssen.

6. Enel

One Piece: Die 7 besten Bösewichte der Serie
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Einen arroganteren Charakter als Enel, wird man in One Piece kaum finden. Der Bösewicht aus dem Sky Island-Arc sieht sich selbst als unbesiegbaren Gott, der alles tun darf, worauf er Lust hat. Während seiner Herrschaft über den Wolken, unterdrückte er die dortigen Bewohner und tötete jeden, der ihm in die Quere kam. Die Kräfte seiner Donner-Frucht machten ihn nicht nur blitzschnell, sondern auch extrem stark und unantastbar. Einzig Ruffy konnte den selbsternannten Heiligen in seine Schranken weisen.

5. Rob Lucci

© Toei Animation / Eiichiro Oda

Bevor Rob Lucci zur CP0 aufstieg, war er Mitglied der CP9 und kämpfte auf Enies Lobby gegen Ruffy und dessen Crew. Der Agent der Weltregierung wurde schon im Kindesalter zur Kampfmaschine erzogen. Er betrachtet Schwäche als eine Sünde und setzt alles daran, die Schwachen zu eliminieren. Emotionen zeigt er kaum, wobei er im Kampf seine sadistische Seite zur Schau stellt. Rob Lucci ist nicht nur ein talentierter Faustkämpfer, sondern auch Besitzer der Katzen-Frucht: Modell Leopard.

- Anzeige -

Auch interessant: One Piece – Die 8 stärksten Zoanfrüchte

4. Donquixote Doflamingo

One Piece: Die 7 besten Bösewichte der Serie
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Bevor Doflamingo nach der Niederlage gegen Ruffy eingesperrt wurde, war er ohne Zweifel einer der mächtigsten Piraten der Neuen Welt. Er galt als König von Dressrosa und kontrollierte den Handel der Unterwelt. Jeder der seine Pläne durchkreuzt, ist ein Feind für ihn, der beiseite geräumt werden muss. So tötete der ehemalige Samurai der Meere selbst seinen eigenen Vater und später auch seinen Bruder, um an mehr Macht zu gelangen. Nur seiner Crew gegenüber, zeigt Doflamingo einen Hauch von Loyalität. Ansonsten strotzt der Teufelsfruchtnutzer nur so über vor Arroganz und Kaltherzigkeit.

3. Akainu

One Piece: Die 7 besten Bösewichte der Serie
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Akainu ist der aktuelle Flottenadmiral der Marine. Er glaubt, dass nur seine „Absolute Gerechtigkeit“ für Frieden sorgen kann und setzt diese bei jeder Möglichkeit um. In seinem Kampf gegen das vermeintlich Böse, tötet er nicht nur Piraten, sondern auch Kameraden, die seine Werte nicht vertreten möchten. Auf Marineford kämpfte er gegen den machtvollen Whitebeard und tötete dessen Kommandanten Puma D. Ace. Akainu kennt keine Gnade und ist einzig daran interessiert, seine Widersacher auf brutale Weise zu bestrafen.

2. Katakuri

© Toei Animation / Eiichiro Oda

Ob Katakuri wirklich als „Bösewicht“ zählt, darüber lässt sich streiten. Als zweitstärkstes Mitglied aus Big Moms Piratenbande, ist er aber zumindest Teil einer gefährlichen Crew, die für viele Gewalttaten verantwortlich ist. Das hinderte ihn aber nicht daran, im Kampf gegen Ruffy mit fairen Mitteln zu kämpfen. So fügte er sich selbst eine Wunde hinzu, nachdem er bemerkte, dass Flampe seinen Gegner aus dem Hinterhalt attackierte. Er wünscht sich stets einen fairen Kampf und betrachtet Ehre als oberstes Gut.

1. Marshall D. Teach

One Piece: Die 7 besten Bösewichte der Serie
© Toei Animation / Eiichiro Oda

Bekannt unter dem Namen „Blackbeard“, gilt Marshall D. Teach als einer der gefürchtetsten Freibeuter aus One Piece. Der Schurke verkörpert all das, was einen klischeehaften Piraten ausmacht. Er möchte das Chaos herbeiführen, stiehlt sich was immer er möchte und nimmt keine Rücksicht auf unschuldige Menschen. Um sein Ziel zu erreichen, würde er alles tun, ganz egal wie hinterhältig oder unmoralisch die Methoden dafür sind. Dabei stellt er sich klug an und arbeitet für jeden Schritt einen Plan aus. So kam er an die zwei mächtigsten Teufelsfrüchte der Welt und erreichte später den Rang eines Kaisers.

Mehr zum Thema

Über albion 579 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -