Nach 8 Jahren: Kult-Anime Bleach kehrt endlich zurück

Nach 8 Jahren: Kult-Anime Bleach kehrt endlich zurück
© K.K. Pierrot / Tite Kubo

Damit hat wohl niemand gerechnet: Nach fast acht Jahren wird die beliebte Anime-Serie Bleach zurückkehren und die Geschichte von Ichigo Kurosaki nun endgültig abschließen.

Zusammen mit One Piece und Naruto gehörte Tite Kubos Shonen-Reihe Bleach für lange Zeit zu den erfolgreichsten Anime-Serien weltweit. Dies änderte sich allerdings, als die Produktion neuer Episoden vor fast genau acht Jahren eingestellt wurde und die Saga ein vorläufiges Ende fand. Zumindest bis jetzt – denn, wie zum 20. Jubiläum bestätigt wurde, feiert das Anime-Franchise nun endlich sein großes Comeback.

Bleach feiert 20. Geburtstag und bringt den Anime zurück

Als Bleach nach der 366. Episode pausiert wurde, hätte wohl niemand damit gerechnet, dass die Serie jemals wieder zurückkehrt. Entgegen aller Erwartungen, beweist ein jüngst veröffentlichter Leak, der von Weekly Shounen Jump auf Twitter geteilt wurde, jetzt das Gegenteil.

So soll die erfolgreiche Anime-Serie zum 20. Jubiläum des Franchise wieder fortgesetzt werden. Genauer gesagt wird der Thousand Year Blood War-Arc aus der Manga-Vorlage adaptiert, welcher die Geschichte rund um Ichigo und seine Freunde final abschließt. Bleach-Schöpfer Tite Kubo äußerte sich ebenfalls zu dem Comeback und zeigt sich nicht weniger überrascht als die Fans:

„Es ist so viel Zeit vergangen, womöglich hat es inzwischen jeder vergessen und eigentlich habe ich es ebenfalls vergessen. Ich dachte, der Thousand Year Blood Arc wird nie animiert, also habe ich das Anime-Projekt nicht zu diesem 20. Jubiläum erwartet.“

Wann die neuen Folgen von Bleach erscheinen, ist derzeit noch nicht bekannt. Diese und weitere Informationen erfahren wir vermutlich am Wochenende, wenn die Fortsetzung des Anime im Rahmen eines Livestreams offiziell angekündigt werden soll.

Mehr zum Thema

Über tobson 874 Artikel
Seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*