Kein Scherz: Das Pokémon Relaxo hat ein reales Vorbild

Kein Scherz: Das Pokémon Relaxo hat ein reales Vorbild
© The Pokémon Company

Das schläfrige Pokémon Relaxo basiert auf einer echten Person, die sogar an den Rollenspielen mitgearbeitet hat.

Relaxo ist – nicht zuletzt wegen seiner entspannten, sympathischen Art, eines der beliebtesten Pokémon. In einem Interview mit der japanischen Zeitschrift Yomiuri (via Kotaku) verriet Art Director Ken Sugimori vor einiger Zeit, dass ein Entwickler von GameFreak als Vorbild für das Taschenmonster diente.

- Anzeige -

Der Mann heißt Koji Nishino und ist schon seit den frühen Anfängen der Videospielreihe als Designer im Entwicklerteam dabei. So hat er unter anderem an Pokémo Rot & Blau, Stadium und Gold & Silber mitgewirkt.

Bislang hatten viele Fans vermutet, dass Relaxo auf einem Bären basiert. Im direkten Vergleich wird allerdings deutlich, wie ähnlich das Pokémon seiner menschlichen Vorlage sieht. Weshalb da noch keiner vorher draufgekommen ist, bleibt ein Rätsel.

© The Pokémon Company

Was Relaxo wirklich bedeutet

Auf Japanisch heißt Relaxo übrigens Kabigon. Das soll auch der Spitzname von Nishino gewesen sein. Kabi bedeutet nämlich Schimmel und angeblich war der GameFreak-Mitarbeitet nicht davon abgeschreckt, abgelaufene Lebensmittel zu essen. Diese Eigenschaft besitzt auch Relaxo, welches laut PokéDex „sogar verdorbene Nahrung fressen kann, ohne Bauchweh zu bekommen.“

- Anzeige -

Mehr zum Thema

Über tobson 2234 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -