Hunter x Hunter: Alle Filler-Folgen in der Übersicht

Hunter x Hunter: Alle Filler-Folgen in der Übersicht
© KSM Anime

Hunter x Hunter besteht nur zu einem geringen Prozentsatz aus Filler-Folgen. Wir zeigen euch trotzdem, welche zusätzlichen Geschichten ihr überspringen könnt.

Filler-Episoden sind Anime-Fans schon seit jeher ein Dorn im Auge. Sie werden meist unnötig in die Länge gestreckt und mit wenig Liebe animiert. Das liegt daran, dass die Bonusgeschichten lediglich einen Zweck erfüllen: Den Abstand zum Manga möglichst weit halten, damit die Serie ihn nicht einholt.

- Anzeige -

Wenn ihr euch Hunter x Hunter anschauen wollt, könnt ihr diese Folgen einfach auslassen. Schließlich wird darin in der Regel eine Story erzählt, die im Original-Manga nicht vorkommt und auch nichts zur Haupthandlung beiträgt.

Nachfolgend haben wir die Filler-Episoden aufgelistet. Allerdings ist an dieser Stelle zu erwähnen, dass sich ein paar Spoiler zur richtigen Geschichte nicht vermeiden lassen.

Auch interessant: Die 8 schrägsten Anime-Serien aller Zeiten

- Anzeige -

Filler in Hunter x Hunter

Episode 13: Gon schreibt einen Brief an seine Tante Mito und lässt alle Geschehnisse der Hunter-Prüfung noch einmal Revue passieren.

Episode 26: Erneut schickt Gon einen Brief zur Wal-Insel an seine Tante Mito. Darin erzählt er von den Abenteuern, die ihm bisher widerfahren sind.

Wie ihr seht, existieren in der Neuauflage aus dem Jahr 2011 nur zwei Filler-Folgen. Bei insgesamt 148 Episoden beträgt der Anteil damit etwa einen Prozent. Im Vergleich zu anderen großen Anime-Serien wie Naruto Shippuden oder One Piece ist dies äußerst gering und ein Segen für Fans.

Wo läuft Hunter x Hunter im legalen Stream?

Hunter x Hunter dreht sich um den jungen Gon, der nach dem Vorbild seines Vaters ein großer Hunter werden möchte. Um sein Ziel zu erreichen, muss er allerdings erst die berüchtigte Hunter-Prüfung absolvieren, an der die meisten Teilnehmer scheitern. Zum Glück erhält er dabei Unterstützung von seinen neuen Weggefährten Kurapica, Leorio und Killua, die ähnliche, aber doch ganz eigene Absichten verfolgen.

Während Netflix den Anime lediglich zur Hälfte anbietet, hat Amazon Prime Video alle fünf Staffeln im Angebot. Falls ihr noch kein Abonnement für den Streamingdienst besitzt, könnt ihr ihn die ersten 30 Tage kostenlos testen*. Danach wird eine Gebühr von 7,99 Euro pro Monat fällig.

Mehr zum Thema

Über tobson 1529 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -