Geniales Easter Egg in Anime-Klassiker Akira erst Jahrzehnte später entdeckt

Geniales Easter Egg in Anime-Klassiker Akira erst Jahrzehnte später entdeckt
© LEONINE Anime

In dem Anime-Klassiker Akira gibt es ein lustiges Easter Egg, das offenbar erst jetzt entdeckt wurde. Dabei erschien der Film bereits vor über 30 Jahren im Kino.

Akira gilt als einer der einflussreichsten Anime-Filme aller Zeiten. Kritiker und Fans bewundern den Cyberpunk-Klassiker von Katsuhiro Otomo für seine flüssigen Animationen und detailreichen Bilder. Genau die sind es übrigens auch, welche dafür sorgen, dass Zuschauer selbst Jahrzehnte später noch interessante Feinheiten entdecken können.

- Anzeige -

Versteckte Botschaft in Akira

Während der Weihnachtstage fand ein aufmerksamer Fan das wohl bisher lustigste Easter Egg im Film. Dabei handelt es sich um eine kurze Botschaft, die auf einem Zettel auf einer Maschine geschrieben steht und etwa bei Minute 38 zu sehen ist. Der japanische Text lässt sich wie folgt übersetzen: „Warum müssen wir jedes kleine Detail so zeichnen? Hört doch auf damit! Komm schon!

Die Botschaft gilt natürlich nicht den Charakteren, sondern ist an die Zuschauer des Animes gerichtet. Dahinter steckt einer der Animatoren, der offenbar genug davon hatte, jedes Detail von Hand zu zeichnen. Seinen Frust verpackte er deshalb in ein witziges Easter Egg.

- Anzeige -

Leider brauchten die Fans ziemlich lange, um es zu finden. Akira wurde erstmals 1998 in Japan veröffentlicht – das ist bereits über 33 Jahre her. Dafür ging immerhin der Tweet dazu viral, der inzwischen rund 138.000 Likes zählt.

Mehr zum Thema

Über tobson 2628 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -