Dragon Ball Super-Manga verrät, was Freezer aktuell so macht

Dragon Ball Super-Manga verrät, was Freezer aktuell so macht
© Akira Toriyama / Shueisha / Toei Animation

Während Son Goku und seine Freunde auf der Erde gegen Bösewicht Moro kämpfen, fehlt von Freezer bisher jede Spur. Ein Special aus dem Manga verrät nun, was der ewige Erzfeind unserer Helden derzeit so macht.

Achtung, es folgen Spoiler zu Dragon Ball Super: Für viele Dragon Ball-Fans gehört Freezer zu den ikonischsten Charakteren des Anime-Franchise. Kein Wunder, denn immerhin hat Son Gokus-Erzfeind beinahe immer und überall seine Finger im Spiel. Seit seinem letzten Auftritt im Kinofilm Dragon Ball Super: Broly wurde es jedoch still um Freezer. Wo treibt sich der Schurke also diesmal rum und welchen fiesen Plan heckt er wohl aus?

- Anzeige -

Freezer macht in Dragon Ball Super das, was er am besten kann

Diese Frage beantwortet uns der neueste Band des Dragon Ball Super-Manga, welcher am Freitag in Japan veröffentlicht wurde. Darin sind als kleines Extra zwei zusätzliche Seiten beinhaltet, in denen wir einen kurzen Einblick in Freezers Raumschiff bekommen. Die Webseite Dragon Ball Super France hat den bisher ausschließlich japanischen Text einmal übersetzt:

„Zwei Soldaten berichten Freezer, dass Gefangene aus dem galaktischen Gefängnis geflohen seien. Freezer erinnert sich daran, die Schutztruppen hätten dort viele gefährliche Gefangene eingesperrt und befiehlt sich vorerst von der Erde fernzuhalten, da er nicht in die Machenschaften von Kriminellen verwickelt werden wolle. Kikono, einer von Freezers Untergebenen fragt daraufhin, ob sie nicht ebenfalls Kriminelle seien. Berryblue erklärt ihm, sie würden einem Geschäft nachgehen, indem sie Planeten erwerben und diese an Außerirdische weiterverkaufen, die keinen Platz zum Leben haben. Freezer stimmt ihr zu und sagt, sie sollen nun zu einem anderen Planeten im Universum aufbrechen.“

Über tobson 1042 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -