Dragon Ball Super: Manga lüftet das Geheimnis um den wahren Zweck der Dragon Balls

Dragon Ball Super: Manga lüftet das Geheimnis um den wahren Zweck der Dragon Balls
© Bandai Namco Entertainment

Die Dragon Balls erfüllen dem mutigen Abenteurer, der sie sammelt, fast jeden Wunsch. Dabei wurden die magischen Kugeln ursprünglich für einen ganz anderen Zweck erschaffen.

Das 69. Kapitel des Mangas zu Dragon Ball Super, welches vor circa einer Woche erschien, offenbart einige spannende Details über die Dragon Balls. So erfahren wir darin nicht nur von der Existenz zweier weiterer Exemplare, sondern auch, dass die legendären Wunschkugeln für einen tieferen Zweck erdacht wurden.

- Anzeige -

Dragon Balls sollten tapfere Namekianer belohnen

Achtung, es folgen Spoiler zur Manga-Reihe: Im neuen Kapitel wird recht ausführlich erklärt, wofür die Dragon Balls eigentlich gemacht sind. Als der Kopfgeldjäger Granola auf dem Planeten Cereal seinen namekianischen Freund Monaito besucht und ihm von seinem Vorhaben erzählt, alle Dragon Balls aufzusuchen, um endlich Rache üben zu können, verrät dieser etwas spannendes.

So hat man die magischen Kugeln nicht geschaffen, um damit selbstsüchtige Wünsche zu erfüllen. Stattdessen dienten sie als Bestandteil einer heiligen Zeremonie, bei der tapfere namekianische Krieger geehrt wurden. Doch das ist noch nicht alles.

Dragon Ball Super: Manga lüftet das Geheimnis um den wahren Zweck der Dragon Balls
© Manga Plus

Eigenschaften der Dragon Balls hängen von ihrem Schöpfer ab

In einer Rückblende, die auf die Erzählung eines älteren Namekianers eingeht, erfahren wir noch mehr interessante Fakten über die magischen Kugeln und ihre Schöpfer. Unter anderem wurden die Dragon Balls in Zeiten großen Leids von mutigen Kämpfern gesammelt. Ihre Anzahl, Größe und Macht hängt außerdem von ihrem Erschaffer ab und kann dementsprechend variieren. Das erklärt, warum es auf der Erde und Namek sieben, auf Granolas Heimatplaneten aber nur zwei Dragon Balls gibt.

- Anzeige -

Darüber hinaus sollen die Namekianer aus einem anderen Universum stammen, sich aber aus unbekannten Gründen im siebten Universum niedergelassen haben. Deshalb dürfte es wohl auch so viele verschiedene Arten von Dragon Balls geben. Was der neue Bösewicht Granola mit seinem frisch errungenen Paar vorhat, erfahrt ihr in einem anderen Artikel.

Mehr zum Thema

Über tobson 1391 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -