Dragon Ball: Produzent erklärt, wie sich der neueste Film von „Broly“ unterscheidet

Dragon Ball: Produzent erklärt, wie sich der neueste Film von "Broly" unterscheidet
© Akira Toriyama / Shueisha / Toei Animation

Der letzte Dragon Ball-Kinohit mit Broly als Antagonisten, hat gigantische Gewinne erzielt. Dennoch soll der neueste Film eine ganze andere Richtung einschlagen.

Dragon Ball Super: Broly galt als der Anime-Kassenschlager des Jahres 2018. Der Kinofilm erzielte nicht nur in Japan, sondern auch in anderen Regionen der Welt unglaubliche finanzielle Erfolge und konnte die Zuschauer mehr als nur begeistern. Wie kürzlich bekanntgegeben wurde, arbeitet Toei Animation aktuell an einem neuen Film, der im Jahr 2022 seine Premiere feiern soll. Ob dieser an den Ruhm seines Vorgängers anknüpfen kann, bleibt abzuwarten. Sicher ist aber, dass er keineswegs im Schatten des Broly-Streifens stehen soll.

- Anzeige -

„Deutlich mehr Slice of Life-Szenen“

Auf der offiziellen Dragon Ball-Webseite verrät der verantwortliche Produzent Norihiro Hayashida, dass der kommende Dragon Ball Super: Super Hero andere Elemente in das Franchise einbringen soll. Das Zuschauererlebnis soll sich von dem vorherigen Film unterscheiden. So schreibt Hayashida: „Ich denke dieser neue Movie vermittelt ein anderes Gefühl, als der intensive Dragon Ball Super: Broly.“

Dragon Ball: Produzent erklärt, wie sich der neueste Film von "Broly" unterscheidet
Norihiro Hayashida über Dragon Ball Super: Super Hero / © Comic Con

„Es gibt deutlich mehr Slice of Life-Szenen, welche die wunderbare Welt, die Toriyama erschaffen hat, ins Rampenlicht rücken. Das heißt natürlich nicht, dass der Film keine spannenden Szenen haben wird.“ führt er fort. „Es ist eine perfekte Fusion des klassischen Dragon Balls und neuer Aspekte der Serie, weshalb ich glaube, dass es etwas wirklich originales und unglaubliches werden wird!“

Zum Schluss beschreibt der Produzent noch einmal seine Hoffnungen für das neue Projekt. „Ich denke, dass wir es schaffen werden, die Fans und auch Toriyama zufriedenzustellen! Toriyamas besonderen Geschichten und Designs auf die coolste mögliche Art zu präsentieren, war schon immer unsere Mission! Ich hoffe, ihr tut uns den Gefallen, noch eine Weile geduldig und gespannt zu warten!“

- Anzeige -

Fans vermuten, dass sich der kommende Streifen nicht nur im Bezug auf die Handlung, sondern auch optisch von seinem Vorgänger unterscheiden wird. Immerhin zeigte der gestern erschienene Trailer einen 3D-animierten Son Goku. Statt im klassischen Zeichentrick-Stil, könnte der neue Dragon Ball-Film komplett im CGI-Look erscheinen. Wie viele Computeranimationen aber tatsächlich verwendet wird, dass wissen momentan nur die Produzenten.

Mehr zum Thema

Über albion 637 Artikel
Mein Name ist albion und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel. Neben shonakid.de leite ich auch einen YouTube-Kanal, auf welchem ich regelmäßig Videos veröffentliche. Schau gerne mal vorbei, ich heiße dort genauso wie hier "albion".

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -