Die 3 besten Webseiten, um Manga kostenlos online zu lesen

Die 3 besten Webseiten, um Manga kostenlos online zu lesen
© Carlsen Manga

Manga-Serien haben mittlerweile auch den Westen erobert. Doch welche Möglichkeiten gibt es, um die japanischen Comics kostenlos online zu lesen?

Der Siegeszug der japanischen Comics nimmt einfach kein Ende. Im Westen, insbesondere hierzulande, gewinnen Mangas immer mehr an Popularität und mit der Fangemeinde wächst auch das Angebot. Die digitale Welt bietet ein Raum, um einige Reihen sogar kostenlos zu lesen. Dabei ist das Ensemble an legalen Internetportalen zum aktuellen Zeitpunkt noch sehr überschaubar.

- Anzeige -

Mangas online lesen: Auf diesen Seiten geht’s

Im Netz gibt es zahlreiche Webseiten, die euch die Möglichkeit bieten, kostenlos Mangas zu lesen. Jedoch verstoßen die meisten davon gegen das Urheberrecht und handeln illegal. Da ihr euch als Nutzer ebenfalls strafbar machen könnt, raten wir euch zu den folgenden legalen Anbietern:

Manga Plus

Welche Plattform eignet sich für Manga-Fans besser als eine, die von Shueisha selbst geführt wird? Der japanische Verlag hat mit Manga Plus im Januar 2019 eine Webseite und App ins Leben gerufen, auf der berühmte Werke wie One Piece, Dragon Ball oder Naruto kostenlos gelesen werden können. Der Haken: Fast alle Titel stehen nur mit den ersten und letzten drei Kapiteln zur Verfügung bereit. Mehr als reinschnuppern können Fans also nicht.

- Anzeige -

Tokyopop

Selbiges Problem erwartet euch auf Tokyopop, der Webseite des gleichnamigen deutschen Verlags. Hier gibt es zwar eine große Auswahl, aber nur in beschränktem Umfang. So habt ihr lediglich die Möglichkeit, einen kurzen Blick in einzelne Reihen zu werfen und müsst dann eine Kaufentscheidung treffen. Das kostenlose Angebot soll wie bei Manga Plus für den kommerziellen Handel werben.

Webtoon

Komplett uneingeschränkt lesen könnt ihr hingegen bei Webtoon. Das auf koreanische Manhwa konzentrierte Online-Portal bietet eine große Auswahl an bekannten Serien wie SubZero oder Tower of God und ist beinahe werbefrei. Manga-Künstler – egal ob Anfänger oder Profis, können dort sogar ihre eigene Werke einreichen. Außerdem gibt es eine App, die sowohl für iOS als auch Android in den jeweiligen Stores gratis erhältlich ist.

Mehr zum Thema

Über tobson 2231 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -