Brutal und grausam: Pokémon-Clips zeigen, wie die Monster zu Gerichten verarbeitet werden

Brutal und grausam: Pokémon-Clips zeigen, wie die Monster zu Gerichten verarbeitet werden
© The Pokémon Company

In der Pokémon-Welt werden die bunten Monster tatsächlich auch zu Nahrung verarbeitet. Wie dieser Prozess aussehen könnte, zeigt ein verstörender TikTok-Account.

Immer wieder kursiert innerhalb der Fangemeinde die Frage, ob Pokémon auch gegessen werden. Schließlich gilt das für die Tiere in unserer Welt. Und tatsächlich: Sowohl diverse Pokédex-Einträge als auch Szenen aus dem Anime bestätigen, dass Pokémon den Menschen als Nahrung dienen.

- Anzeige -

Anders als grausam lässt sich Verarbeitung zu Essen wohl kaum beschreiben. Eine Künstlerin zeigt auf ihrem TikTok-Profil, wie dieser Prozess aussehen könnte anhand zweier Beispiele: Endivie und Glumanda. Die beiden Starter-Pokémon werden auf einem Tablett oder Tisch abgelegt, auseinandergenommen, aufgeschnitten und zu etwas Neuem verarbeitet. Daraus ergibt sich ein verstörendes Gesamtbild.

@brainqueen Pokémenu #152 #fyp #foryou #pokemon #animation #cartoon #brainqueen #chikorita #pokemenu ♬ original sound – brainqueen
@brainqueen The oil of the charmander tail is said to have aphrodisiac properties. #fyp #pokemon #animation #charmander #brainqueen #framebyframe #animated ♬ original sound – brainqueen

Der Pokémon-Community gefällt’s

Die kreativen Animationen der Künstlerin brainqueen erreichen auf TikTok mehrere Millionen Nutzer. Der Endivie-Clip wurde zum aktuellen Zeitpunkt über 30 Millionen mal angesehen und hat 3,3 Millionen Likes. Obwohl einige Nutzer in den Kommentaren davon berichten, nun verstört zu sein, kommen die Videos auf der Plattform gut an.

Einige Fans äußern sogar Wünsche, welche Pokémon sie als nächstes zu Essen verarbeitet sehen möchten. Im Hinblick auf den Erfolg der bisherigen Videos dürften bestimmt bald weitere folgen. Stellt sich nur die Frage, ob wir uns jemals an den grausamen Anblick gewöhnen werden.

- Anzeige -

Mehr zum Thema

Über tobson 2636 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -