Atemberaubend episch: Dieser Dragon Ball-Kurzfilm stammt tatsächlich von Fans

Atemberaubend episch: Dieser Dragon Ball-Kurzfilm stammt tatsächlich von Fans
© Studio Stray Dog

Mehrere begabte Animationskünstler haben Dragon Ball Z einen neuen Anstrich verpasst. Das elfminütige Video lässt Son Goku, Vegeta und Broly in einer alternativen Dimension aufeinandertreffen.

Im August 2022 läuft mit Dragon Ball Super: Super Hero der neueste Film aus dem beliebten Anime-Franchise endlich auch hierzulande im Kino. Vorher können wir uns noch mit einem Kurzfilm vergnügen, der zwar nicht von den originalen Machern stammt, aber trotzdem unglaublich aussieht. Das elfminütige Video verpasst der Serie einen völlig neuen Anstrich.

- Anzeige -

Dragon Ball mal anders

Unter dem Titel „Legend – A Dragon Ball Tale“ hat das Studio Stray Dog, welches aus mehreren begabten Animationskünstlern und Fans besteht, ihre ganz eigene Version des berühmten Anime-Klassikers erstellt. Das Projekt soll sich vier Jahre lang in Arbeit befunden haben und ist als Hommage zu verstehen.

Inhalt der Story ist das Aufeinandertreffen zwischen Son Goku, Vegeta und Broly. Dabei kommt es natürlich zu einem heftigen Kampf mit epischen Verwandlungen. Hier haben sich die Macher viele Freiheiten gelassen und ihre eigenen Attacken und Formen kreiert. Son Goku verwandelt sich beispielsweise in ein brennendes Affenwesen, das wir im originalen Anime so nie gesehen haben.

- Anzeige -

In dieser alternativen Dimension scheint auch der Planet Vegeta noch zu existieren. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten wie zum Beispiel ein Wiedersehen zwischen Son Goku und seinem Vater. Die Post-Credit-Scene deutet darauf hin, dass uns bald eine Fortsetzung erwarten könnte. Und die Chancen stehen gut: Auf YouTube hat das Video bereits über zwei Millionen Aufrufe und über 400.000 Likes.

Mehr zum Thema

Über tobson 2415 Artikel
Seit 2018 schreibe ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen kontaktiert mich auf Twitter via @the_tobson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -