Wie ihr eure Freunde überzeugen könnt, Anime zu schauen

Wie ihr eure Freunde überzeugen könnt, Anime zu schauen
© Peppermint Anime

Anime erleben aktuell einen Aufwärtstrend. Wenn eure Freunde dennoch keine animierte Serie oder einen Film anfangen wollen, dann haben wir hier ein paar Tipps für euch.

Vielleicht habt ihr schon mal versucht, einem Freund oder einem Familienmitglied einen Anime ans Herz zu legen. Aus irgendwelchen Gründen ging euer Plan aber nicht ganz auf und eure Empfehlung stieß auf Granit. Vorurteile, Lustlosigkeit und die Komfortzone eures Gegenübers standen euch im Weg. Wenn euch das bekannt vorkommt, haben wir ein paar Tipps für euch, wie ihr andere Menschen von bestimmten Serien und Filmen überzeugen könnt, ohne sofort abgelehnt zu werden.

- Anzeige -

So überzeugt ihr eure Freunde

Wenn jemand wirklich keine Lust darauf hat, einen Anime anzufangen, solltet ihr ihn selbstverständlich in Ruhe lassen. Wenn ihr aber denkt, dass nur noch ein bisschen Überzeugungsarbeit fehlt, haben wir hier die passenden Ratschläge parat.

Räumt Vorurteile aus dem Weg: Keiner wird sich auf eine neue Sache einlassen, wenn er diese von vornherein im einem schlechten Licht betrachtet. Klischees sind leider auch bei Anime vorhanden und haben sich über die Jahre in den Köpfen vieler Menschen festgesetzt. Wenn ihr die Vermutung habt, dass euer Freund von solchen Vorurteilen beeinflusst wird, klärt ihn auf. Macht ihm klar, dass nur der Animationsstil einen Anime von einer realen Serie unterscheidet. Achtet außerdem darauf, dass ihr ihm einen Anime empfehlt, der möglichst wenige negative Klischees vereint (z.B. Death Note, Attack on Titan, Rainbow).

Empfehlt einen kürzeren Anime: Wenn ihr euren Freund als kompletten Einsteiger in die Welt der Anime werft, lohnt es sich kaum, eine lange Serie vorzuschlagen. Episoden-Giganten wie One Piece, Naruto oder Hunter x Hunter solltet ihr erstmal nicht erwähnen. Zu Beginn empfehlen sich kleinere Snacks, welche man innerhalb weniger Tage durchschauen kann. So kann sich euer Freund, ohne zu viel Zeit zu investieren, an das neue Erlebnis herantasten. Filme können hierbei übrigens Wunder bewirken.

- Anzeige -

Wählt einen passenden Anime aus: Jeder Mensch hat einen unterschiedlichen Geschmack. Selbst wenn ihr große Romance-Fans seid, heißt das nicht, dass euer Freund ebenso begeistert von Fruits Basket sein wird. Fragt ihn, welche Genres er bevorzugt und welche Stilelemente er gar nicht leiden kann. Empfehlt ihm dann einen Anime-Titel, der sich mit seinen Vorlieben deckt.

Benutzt rationale Argumente: Wenn ihr Überzeugungsarbeit leisten müsst, dann macht es nur wenig Sinn, endlos zu schwärmen. Erklärt eurem Freund nicht einfach nur das der Anime gut ist, sondern geht auch darauf ein, was ihr daran so besonders findet. Sind es die liebsamen Charaktere, ist es die einzigartige Handlung oder ist es der grandiose Humor, der euch an der Serie verzaubert hat?

Mehr zum Thema

Über Florian Dausel 788 Artikel
Mein Name ist Florian Dausel und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -