Violet Evergarden: US-Marines werben mit Anime-Plakat

Violet Evergarden: US-Marines werben mit Anime-Plakat
© Netflix

Zwei Welten treffen aufeinander. An einem Rekrutierungsstand der US-Marines wurde vor kurzem mit einem Anime-Plakat geworben.

Die Marines sind eine Elitetruppe der Vereinigten Staaten. Das Training ist hart, der Ruf legendär. In nahezu allen militärischen Konflikten der USA war die sogenannte „Armee der Armee“ bisher beteiligt. Mit Anime haben die US-Marines jedoch nicht viel zu tun. So zumindest die Annahme. Eine neue Werbeaktion beweist jetzt das Gegenteil.

- Anzeige -

US-Marines: Violet Evergarden in Uniform

Vor einigen Tagen teilte der Nutzer @sinecuris ein Bild auf Twitter, dass den Charakter Violet Evergarden der gleichnamigen Anime-Serie auf einem Werbeplakat zeigt. Bei dem Plakat handelt es sich um einen Rekrutierungsaufruf der US-Marine, der sich vor allem an jüngere Menschen richtet. Die Zeichnung selbst basiert auf einer Illustration, die während des Ersten Weltkriegs zwischen den Jahren 1914 bis 1918 entstanden ist.

  • Violet Evergarden: US-Marines werben mit Anime-Plakat
  • Violet Evergarden: US-Marines werben mit Anime-Plakat
  • Violet Evergarden: US-Marines werben mit Anime-Plakat

Der Twitter-Nutzer entdeckte das Plakat an einem Rekrutierungsstand der Marines. Sein Tweet ging mittlerweile viral und hat beinahe 10.000 Retweets und 50.000 „Gefällt mir“-Angaben erhalten. Die Anime-Version der klassischen Illustration stammt von Eromoeba, einem indonesischen Künstler, der diese im September 2020 entworfen hat.

Dass die US-amerikanische Eliteeinheit ausgerechnet mit der Serie Violet Evergarden wirbt, ist ironisch. Immerhin dreht sich der Anime um eine Frau, die vom Krieg traumatisiert wurde. Die gesamte Handlung liest sich wie folgt:

- Anzeige -

Violet wurde im Krieg einst als „Waffe“ eingesetzt – sie kennt keine Emotionen und handelt ausschließlich nach Befehlen. Nach dem Krieg findet sie eine Anstellung in einem Postunternehmen als sogenannte „Autonome Korrespondenz Assistentin“, wo sie für die Bevölkerung Briefe verfasst. Dabei lernt sie viel über die Formen von Gefühlen, Emotionen und Liebe. Außerdem kommt sie mit jedem Auftrag ihrem Ziel näher: die Worte zu begreifen, die ihr ein ganz besonderer Mensch einst auf dem Schlachtfeld anvertraute.

Mehr zum Thema

Über Florian Dausel 787 Artikel
Mein Name ist Florian Dausel und ich bin der Administrator dieser Webseite. Ich kümmere mich um die Verwaltung, das Marketing und schreibe so gut es geht Artikel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


- Anzeige -
- Anzeige -