Shounen, Shoujo, Seinen und Josei: Was bedeuten die Begriffe bei Anime & Manga?

Shounen, Shoujo, Seinen und Josei: Was bedeuten die Begriffe bei Anime & Manga?
© KAZÉ

Wörter wie Shounen, Shoujo, Seinen & Josei hört man bei Anime- und Manga-Serien häufig. Welche Bedeutung die japanischen Bezeichnungen haben, erklären wir euch in diesem Beitrag.

Nahezu jeder Anime-Fan stößt früher oder später auf die Begriffe Shounen, Shoujo, Seinen und Josei, ohne zu wissen, was sie überhaupt bedeuten. Dabei ist die Erklärung eigentlich relativ einfach. Es handelt sich bei diesen Wörtern um Zielgruppen, anhand derer wir grob erkennen können, für welche Art von Personen eine Anime- oder Manga-Serie geschrieben wurde.

 

Das bedeuten die Zielgruppen bei Anime & Manga

Meistens orientieren sich die Zielgruppen an Alter oder Geschlecht einer Person. Abgesehen davon, bestimmen noch diverse Merkmale innerhalb einer Geschichte, für wen diese am besten geeignet ist. So sollte in einem Shoujo – einem Manga für junge Mädchen, natürlich nur wenig Blut und Gewalt vorkommen, während es bei einem Manga für junge Männer – dem Seinen, fast schon an der Tagesordnung liegt.

Hier könnt ihr euch einen Überblick verschaffen, für welches Publikum die jeweiligen Zielgruppen ausgelegt wurden:

  • Shounen steht für Junge oder Jugendlicher und richtet sich an ein junges, männliches Publikum. Der Schwerpunkt der Handlung liegt vorwiegend auf Action, Abenteuer, Krieg und Kämpfen.
  • Shoujo werden insbesondere für heranwachsende Mädchen im Alter von sechs bis achtzehn Jahren gezeichnet. Häufig behandelte Themen sind die erste Liebe, Liebeskummer, Freundschaft und generell Romantik.
  • Seinen richten sich an eine junge, erwachsene und meist männliche Personengruppe. Inhaltlich lassen sich Seinen-Werke nur schwer einordnen. Stilelemente wie Blut, Gewalt und Sex finden allerdings häufig Verwendung.
  • Josei bedeutet in etwa soviel wie Frauencomic und zielt dementsprechend auf ein erwachsenes, weibliches Publikum ab. Die Themen sind realistisch und behandeln Erfahrungen aus dem Liebes- oder Berufsleben, der Familie oder Geschichten um Haustiere.

Allerdings ist das nur ein kleiner Teil der Begriffe, die sonst noch so von Anime- und Manga-Fans verwendet werden. Wusstet ihr beispielsweise schon was Kawaii, Weeaboo oder Simulcast bedeuten? Falls nicht solltet ihr das schleunigst nachholen, damit auch ihr ein wahrer Otaku werden könnt.

Über Shawn Fierce 739 Artikel
Mein Name lautet Shawn Fierce, seit 2018 agiere ich als Redakteur bei shonakid.de. Bei Fragen und Anregungen schreibt mir auf Twitter unter @shawnfiercy.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*